Wozu sind Goji Beeren gut? Und was heisst das eigentlich, Superfood?

Superfoods, das sind Nahrungsmittel, die besonders reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen sind und ausserdem noch viele sekundäre Pflanzenstoffe enthalten.

Ausgezeichnete Superfoods sind zum Beispiel Chia Samen, Chlorella Algen, Spirulina und auch Goji Beeren. Doch man muss nicht teures Geld ausgeben oder denken, dass Superfoods immer aus fernen Ländern kommen. Auch der Bio-Markt ist ein Geschäft. Ja Chia Samen sind toll, ja ich liebe Goji Beeren. Aber auch Löwenzahn und Brennnessel sind Superfoods. Und: Sie wachsen bei uns, und sie sind völlig kostenlos!

Schauen wir uns mal die Goji Beere an

Die Goji Beere stammt aus China – aus der nördlichen Zentralprovinz Ningxia. Sie wächst am sogenannten Gemeinen Bockshorn, einer chinesischen Nachtschattenpflanze. Und weil sie sooo toll ist, wird zu Ehren der kleinen Beere in China jedes Jahr zum Abschluss der Ernte ein Fest gefeiert.

Die kleinen Goji Beeren geben uns besonders viel Energie und stärken das Immunsystem. Deshalb sagen viele es seinen „Wunderfrüchte“.

Und das steckt drin in Goji Beeren:

  • besonders viele Aminosäuren
  • essentielle Fettsäuren
  • Magnesium
  • Spurenelemente
  • Vitamin A, C, E und B
  • und ein hoher Eisengehalt

Soweit sogut, wir sollten uns von solchen Listen nicht zu sehr beeindrucken lassen. Denn was wichtig ist, ist immer das Zusammenspiel, die Wirkung. Und da kann man nicht sagen „oh, das ist das Magnesium“. Sonst würde auch ein isoliertes Magnesiumpräparat gut wirken. Tut es meist aber nicht. Jede Frucht, jedes Gemüse ist eine Art Kunstwerk. Und alles spielt zusammen, und versorgt unsere Zellen.

Wozu sind Goji Beeren nun gut?

Goji Beeren sind gut für die Unterstützung unserer Gesundheit. Sie werden teilweise sogar für Anti-Ageing Produkte
verwendet. Und in der traditionellen Chinesischen Medizin haben die Goji Beeren seit Jahrhunderten einen festen Platz.

Goji Beeren sollen die Nieren und die Leber stärken, bei Bluthochdruck helfen und auch bei Herzkrankheiten. Ausserdem sollen sie bei der Behandlung von Stress- und Erschöpfungszuständen sehr hilfreich sein und sie stärken das Immunsystem.

Noch ein Plus: Sie senken den Fettgehalt im Blut, sind gut fürs Gedächtnis und sollen sogar Wirkstoffe enthalten, die eine positive Wirkung „gegen“ Alzheimer haben. (Wobei, ganz ehrlich: Wenn wir gesund leben, braucht es keine Goji Beeren als Notfallplan…)

Warum ich Goji Beeren liebe? Weil sie sooo süss sind, frisch und getrocknet gegessen werden können. In Schokolade wunderbar reinpassen (selbstgemachte), in Smoothies passen, auf  und in Desserts oder einfach so als besonderer Snack. Denn klar: Die Goji Beeren sind nicht günstig und bleiben eine kleine Besonderheit.

Um gesünder zu werden, oder schlanker oder fitter – da braucht es aber keine Goji Beeren. Da braucht es nur eine gesunde Ernährung. Und die besteht aus viel Gemüse. Sprich: Die muss auch gar nicht teuer sein. Meist ist es sogar günstiger, zumindest wenn man hier in der Schweiz lebt und seinen Fleischkonsum nach und nach senkt (passt einfach nicht zu gesunder Ernährung)… das schont den Geldbeutel, ist gut für die Figur und auch für die Energie.Ernährungsumstellung Buch I Ernährung umstellen Buch

Kennst du eigentlich schon meine YouTube Videos? Da bekommst du noch mehr Tipps zu gesunder Ernährung, grünen Smoothies und Detox! Oder schau dir mein neues Buch an – Nie wieder Diät, Iss dich gesund und schlank. Da habe ich alles für dich zusammengefasst. Mit vielen kleinen Schritten für eine gesündere Ernährung.

Alles Liebe und viel Spass beim Lesen!
Kati
PS: Schau doch auch mal hier vorbei:

Newsletter Abnehmtipps Facebook Seite: Abnehmen und Entschlacken Twitter: Abnehmen und Entschlacken Google+: Detox Your Life Detox Your Life mit Kati auf YouTube RSS Feed zum Abnehmen


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.