Wie kann ich den Stoffwechsel anregen?

Grüne Smoothies wie oft trinken

Wir brauchen einen gesunden und gut funktionierenden Stoffwechsel um Körperfett zu verbrennen und zu entschlacken.

Wer abnehmen will, der möchte Fett verlieren und keine Muskeln. Was ist dabei wichtig zu wissen?

  1. Unser Fettstoffwechsel wird über die Mitochondrien in unseren Zellen geregelt.
  2. Mitochondrien sind winzige Kraftwerke, die aus Sauerstoff, Wasser und bestimmten Nährstoffen die Energie für uns bereitstellen.
  3. Mitochondrien werden als die Batterien unserer Zellen bezeichnet.
  4. Denn nur hier findet deine Fettverbrennung statt.
  5. Diese Batterien in unseren Zellen können über den Fettstoffwechsel und über den Kohlenhydratstoffwechsel betrieben werden.
  6. Und genau hier liegt die Ursache für Erfolg beim Abnehmen oder andauernden Misserfolg beim Abnehmen.

Heute werden sehr viele schnell verdauliche Kohlenhydrate gegessen:

  • helles Brot
  • Nudeln
  • Pizza
  • Kuchen
  • Pommes
  • Süssigkeiten

Und das führt bei den meisten dazu, dass ihr Stoffwechsel über die Glukoseverbrennung betrieben wird. Sprich: über den Zuckerstoffwechsel.

Die Folge:

  1. Die Mitochondrien verlieren dabei einen Teil ihrer Leistungsfähigkeit.
  2. Daraus resultiert ein verstärkter Appetit nach noch mehr schnell verdaulichen Kohlenhydraten. Damit die Energieproduktion weiter laufen kann.

Wenn wir stattdessen unseren Körper so programmieren, dass er aus Fettsäuren Energie gewinnt, verbrennen wir ganz nebenbei und ohne zu hungern Körperfett.

Wie kann man also gesund abnehmen?

Um deine Fettverbrennung in Schwung zu bringen, musst du deinen Stoffwechsel anregen. Der Stoffwechsel ist extrem wichtig für den Körperfettgehalt.

Kennst du das? Es gibt Menschen, die können alles essen, ohne dick zu werden. Andere essen ein Stück Kuchen und wiegen am nächsten Tag 1 kg mehr.

Woran liegt das?

Diese unterschiedlichen Reaktionen auf Nahrungsmittel hängen sehr eng mit deinem Stoffwechsel zusammen. Und oft ist dieser etwas eingeschlafen. Das Gute: Der Stoffwechsel und auch der Fettstoffwechsel können trainiert werden.

  • Ein gut funktionierender Stoffwechsel hängt ganz eng mit deinen Essgewohnheiten zusammen.
  • Übergewicht ist in den wenigsten Fällen genetisch bedingt. Keine Ausreden also.
  • Meistens liegt „genetisch“ bedingtes Übergewicht an den „vererbten Essgewohnheiten“.
  • Fazit: Wenn wir unser Essverhalten ändern, ändert sich auch unser Stoffwechsel.

Wie kann ich den Stoffwechsel anregen? #1

Bringe deine Insulinausschüttung unter Kontrolle

  • Insulin zählt zu den stärksten anabolen Hormonen (Gewebe aufbauend).
  • Insulin wird von der Bauchspeicheldrüse gebildet.
  • Die Aufgabe von Insulin: Nährstoffe aus dem Blut ins Zellinnere befördern.
  • Insulin sorgt dafür, dass alle Nährstoffe, die wir über die Nahrung aufnehmen, in unsere Zellen gelangen.
  • Je mehr Insulin ausgeschüttet wird, desto mehr Nährstoffe werden in die Zellen eingelagert. Desto mehr nehmen wir zu.

Also, verwende Lebensmittel, die dir gut tun. Diese hier solltest du weitestgehend reduzieren:Dazu gehören:

  1. Zucker: Und Vorsicht, der steckt auch in Süssigkeiten und Gebäck. Industriezucker, Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig – also Zucker jeder Art. Ich verwende überhaupt keinen. Ich habe nur noch braunen Zucker zu Hause für Massagepeelings unter der Dusche. That’s it. Zucker gehört zu den einfachen Kohlenhydraten und diese lassen deinen Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Die Folge: eine starke Insulinausschüttung.
  2. Weisse Auszugsmehle, die stekcen in Brötchen, Croissants, Baguette, Brot, Kuchen und Keksen. Sie wirken fast genauso stark auf unsere Bauchspeicheldrüse wie purer Zucker. die Folge auch hier: eine starke Insulinausschüttung.
  3. Aminosäuren aus Tierprodukten: Auch Aminosäuren können dazu führen, dass viel Insulin ausgeschüttet wird. Insbesondere Aminosäuren aus Milchprodukten, Tierprotein generell.
  4. Alkohol. Besonders Cocktails, Bier, aber auch Cola und Limo oder Energiedrinks. Damit wird Abnehmen nichts.

Abnehmkurs: Ernährung umstellen

Wie kann ich den Stoffwechsel anregen? #2

Bringe deine Glukagonausschüttung in Fahrt.

  • Glukagon ist ein Hormon. Es agiert als Gegenspieler des Insulins.
  • Glukagon bewirkt also genau das Gegenteil von Insulin.
  • Glukagon befördert bereits in die Zellen eingelagerte Nährstoffe wieder raus.
  • Glukagon wird auch in der Bauchspeicheldrüse gebildet.
  • Glukagon wird immer dann ausgeschüttet, wenn der Blutzuckerspiegel niedrig ist und wenn quasi ein Energiemangel besteht.
  • Glukagon ist zuständig für unsere Energiegewinnung aus gespeicherten und eingelagerten Nährstoffen.
  • Das Schöne: Besonders von gespeichertem Unterhautfettgewebe.
  • Glukagon ist der stärkste „Fatburner“, den wir besitzen. Und er kostet uns nichts. Er ist da und hilft uns.
  • Wir können also unsere Glukagonausschüttung gezielt zur Fettverbrennung nutzen.
  • Und so Übergewicht abbauen.
  • Glukagon wird ausgeschüttet, wenn wir z.B. fasten.

Nun kann und will nicht jeder längere Zeit fasten und das muss man auch nicht um die Vorteile des Glukagon zu nutzen.

Wenn wir einige Stunden am Tag bewusst auf Nahrung verzichten, trainieren wir unsre Glukagonausschüttung. Das bringt den Fettstoffwechsel in Bestform. Aber natürlich reicht hier nicht ein Tag im Monat.

Abnehmkurs Online

Generell sollten zwischen dem Essen mehrere Stunden Pause liegen. Ein Snack zwischendurch ist mehr als kontraproduktiv. Wir brauchen Zeiten, in denen unser Magen leer ist. Die Verdauung Pause hat.

 

Wie kann ich den Stoffwechsel anregen? #3

Sport! Aber kein Ausdauertraining oder Joggen, sondern Power Trainings wie HIIT.

Das ist ein „Hoch-Intensives-Intervall-Training“. Perfekt um deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Und es ist in 20 Minuten gemacht! Wir müsse keine Stunde im Fitness-Studio rumhampeln um abzunehmen.

Was ist das genau:

  • Hochintensives Intervalltraining
  • kurze, sehr intensive Belastungen
  • Der Körper kommt in eine Sauerstoffschuld.
  • Die Laktatbildung wird anregt.
  • Das Hormon HGH wird ausgeschüttet.
  • HGH hat eine sehr starke fettverbrennende Wirkung.
  • Plus: Es gibt einen Nachbrenneffekt – der bis zu 20 Stunden nach dem Training noch eingelagertes Körperfett verbrennt.
  • Das ist KEIN Ausdauertraining.
  • Ja, das ist sehr anstrenged. Man schwitzt wie verrückt und es gibt Muskelkater. Aber es dauert nur 20 Minuten. Man kann es zu HAUSE machen. Mit einer DVD oder YouTube Videos. Man braucht kein Equipment ausser einem Matte und einem Handtuch. Fertig. Geht auch barfuss.

Wie kann ich den Stoffwechsel anregen? #4

Um Fett zu verlieren, braucht unser Körper Fett

Komisch, oder? Unser Körper braucht Fett für verschiedene Vorgänge. So zum Beispiel Membranen unserer Zellen aufzubauen, Hormone zu bilden oder um uns mit fettlöslichen Vitaminen zu versorgen.

  • Wenn wir uns fettarm ernähren, klammert sich der Körper an jedes gespeicherte Gramm Fett.
  • Er braucht es ja. Abehmen wird dann besoders schwierig.
  • Unser Unterhautfettgewebes ist eine Art Notfallspeicher für „schlechte Zeiten“.
  • Nimm jeden Tag genügend gesundes Fett auf. Dann wird das Abnehmen viel einfacher.
  • Vorsicht vor ungesunden Fetten: Den Transfetten. Das sind z.B. Fette in der Margarine, in Kartoffelchips und frittiertem Essen.
  • Der Abbau von eingelagerten Transfetten dauert 2-5 Jahre.

Gesunde Fette sind in:

  1. Avocados
  2. Oliven
  3. Nüssen wie z.B. rohen Mandeln
  4. Pinienkerne
  5. Hanfsamen
  6. Leinsamen
  7. Chia Samen
  8. schwarzer Sesam
  9. Kokosöl

Kostenloses EBook: Detox Rezepte. Glutenfreie Rezepte. Vegane Rezepte.Du willst Hilfe bei der Ernährungsumstellung? Buche ein Personal Email-Coaching oder mache beim Onlinekurs zur Ernährungsumstellung mit. Verändere jetzt etwas. Sei es dir wert. Es ist nicht so schlimm wie du denkst, und wenn du erst den richtigen Schwung drauf hast, wird es richtig toll.

Alles Liebe
Kati

 

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.

About The Author

Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.

2 Comments

  • Ralf

    Reply Reply 3. Juni 2015

    Super Tipps. Man wird immer ein wenig traurig, wenn man sieht, was man so falsch machen kann und sicherlich auch schon hat. Ich werde die Tipps in meinen Alltag integrieren, aber was ist, wenn man ab und zu schwach wird. Hier ein Keks oder ein Glas Wein, wirkt sich das wirklich so schlecht aus?

    • Hi Ralf
      Ein Keks hier und ein Glas da, das kann unser Körper schon „wegstecken“. Es ist wie bei allem im Leben: Wir brauchen ein gesundes Mass. Mit regemässig Detox, gesunder Ernährung und Bewegung – da sind kleine Sünden immer drin. Nur ein zu viel das schadet uns. Liebe Grüsse aus Zürich – Kati

Leave A Response

* Denotes Required Field