Möchtest du gesund abnehmen und auch schlank bleiben? Dann vergiss Crash-Diäten. Vergiss Hunger-Diäten. Wenn du nachhaltig abnehmen möchtest, sprich: Wenn du dauerhaft schlank sein möchtest, dann musst du deine Ernährung ändern. Damit du jeden Tag gesund isst, und nicht nur für 3 Wochen. Diäten schaden deinem Körper nur. Und Abnehmpulver sind reine Geldmacherei. Also: wie Ernährung umstellen um abzunehmen? Schritt für Schritt.

Ernährung umstellen Step 1:

Trink mehr Wasser. Wir verwechseln Hunger sehr sehr oft mit Durst. Weil wir viel zu wenig trinken. Trinkst du schon 2-3 Liter am Tag? Und ich rede hier nicht von Saft, Cola, Energydrinks oder Kaffee. Ich meine schlichtes Wasser. Ohne Kohlensäure. Pur. Nicht gekühlt. Davon sollten wir jeden Tag mindestens 2 grosse Flaschen trinken. Damit unser Körper genug davon hat (sonst bekommen wir vorzeitig unschöne Falten). Der positive Effekt: Wir lernen Hungergefühl von Durst wirklich zu unterscheiden und erkennen “aha, ich habe Durst”. Du wirst automatisch weniger essen. Und dein Körper bekommt wieder mehr von dem was er braucht.

Ernährung umstellen und abnehmen Step 2:

Iss gesünder. Gut, klar. Wie geht das? Gesund bedeutet, so ganz überspitzt gesagt: Viel Gemüse. Kein Fleisch. Keine Milchprodukte. Und Pasta und Co in überschaubaren Mengen. Stellt sich aber die Frage: Schmeckt das? Was kann man da denn essen? Wenn du Ideen brauchst: Schau hier, ich habe ein kostenloses E-Book mit Detox-Rezepten.

Überfordere dich nicht: Jede Woche 2-3 der neuen Detox-Rezepte statt Pasta, Pizza und Wiener Schnitzel wäre ein super Anfang. Wenn du dauerhaft etwas verändern willst, dann musst du dir Zeit für die Veränderung geben.

Dick und krank werden wir nicht über Nacht. Schlank und gesund werden wir ebenso wenig über Nacht. Veränderungen brauchen Zeit. Immer. Gib dir diese Zeit. Und mach viele kleine Schritte. Probiere jede Woche ein paar neue Rezepte aus.

Streiche jede Woche etwas mehr Fleisch aus deiner Ernährung. Das verdaut sich schlecht, macht uns krank und nein, wir brauchen es auch nicht wegen der angeblich ach so tollen Proteine im Fleisch. Wenn du wirklich gesund werden willst, dann sollte Fleisch so selten wie möglich auf deinem Teller landen. Wenn du erst meinst. Ich verkaufe dir hier kein Abnehmpulver. Ich will dir helfen. Und ja, die Wahrheit ist nicht immer schön. Aber letzenendes bringt uns auch nur echte gut recherchierte Information weiter beim gesund werden. Und kein 30-Euro-Protein-Abnehm-Shake.

Wie Ernährung umstellen und abnehmen – Step 3:

Hast du schon mal über Gluten nachgedacht? Meist reden wir salopp über Weizenprodukte –  da diese am weitesten verbreitet sind, aber nicht nur im Weizen ist Gluten drin. Auch in Dinkel oder Roggen. Und Gluten – das ist das Zeug, das für jede Menge Bauchfett sorgt. Wenn Frauen ausssehen als seien sie schwanger (und es nicht sind), wenn Männer eine Bierkugel vor sich herschieben (und die Kugel gar nicht vom vielen Bier kommt). Gluten schadet uns mehr als wir ahnen. Sehr viele haben einen Glutenunverträglichkeit. Doch muss man dies nicht mal unbedingt merken. Unser Körper stumpft ab. Je mehr Schrott wir essen, desto weniger feinfühlig werden wir für das, was uns gut tut und für das, was uns schadet.

Onlinekurs zur ErnährungsusmtellungAls ich Gluten aus meiner Ernährung gestrichen haben, habe ich in 14 Tagen die letzen 3-4 unnötigen Kilos verloren. Das ging vermutlich aber nur so schnell, weil ich die anderen Toxine und Schadstoffe schon eliminiert hatte. Ich war zu dieser Zeit schon vegan. Denn ich wusste wie schädlich Joghurt, Quark und Milch für meine Gesundheit sind. Sie haben mich total zugeschleimt, es ist schon verrückt was ein angeblich ach so gesunder Joghurt in unserem Körper anrichten kann.

Du glaubst mir nicht? Lies einfach mal das Buch “Die Weizenwampe” (kein Roman, sondern eine gut geschriebene Zusammenfassung von Studien). Ich habe das Buch schon oft verschenkt, weil ich es wirklich gut finde.

Ernährung umstellen und abnehmen – das dauert also eine Weile, wie du jetzt sicher schon vermutest. Mit einem Plan geht das natürlich einfacher. Wenn du dir Woche für Woche eine neue Aufgabe vornimmst. Woche für Woche etwas veränderst. Immer ein bisschen. Aber nie zuviel.

Es gibt sehr viele Tipps, Detox Helfer – und ja, Detox spielt beim gesund abnehmen auch eine grosse Rolle aus meiner Sicht. Grüne Smoothies helfen ebenfalls. Aber das wichtigste bist du. Deine Entscheidung. Dein Ja. Dazu wirlich etwas zu ändern. Denn nur wenn du wirklich bereit bist, wird sich etwas verändern.

Wer immer das tut, was er früher schon gemacht hat – der wird auch immer die gleichen alten (oft unbefriedigenden) Ergebnisse bekommen.

Der Sommer kommt, aber es geht um mehr als um eine Bikinifigur. Es geht um unsere Gesundheit. Und die ist so viel wichtiger. Wenn wir älter werden, kann unser Körper irgendwann all den Schrott nicht mehr so gut wegstecken wie früher. Die “Giftstofflager” im Körper sind voll. Es kommt zu Krankheiten. Und dann werden viele (nicht alle, manche sind wohl einfach zu bequem etwas zu ändern), also viele werden wachgerüttelt. Was gut ist. Aber es ist so viel einfacher die Ernährung zu verbessern solange es uns noch gut geht, solange wir “nur abnehmen möchten”. Denn dann haben wir viel weniger Druck. Und Stress spielt ebenso ein grosse Rolle beim Gesund werden und Abnehmen wie die richtige Ernährung.

Nutze die Power von grünen Smoothies:

Abnehmen mit grünen Smoothies

Grüne Smoothies haben mir beim gesund werden ziemlich geholfen. Ich liebe sie. Sie sind lecker. Sie machen satt. Sie sind schnell gemacht. Und perfekt verdaut. Schau dir mal die Tipps zu Smoothies an – und probier es aus!

 

Hab eine tolle Woche!

Liebe Grüsse
Kati

Kostenloses eBook: Detox Rezepte

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.