Warum müssen wir unseren Körper entgiften?

Dicker Bauch wie abnehmen

Diese Frage bekomme ich oft gestellt. Es ist ja nicht so als würden wir täglich vergiftetes Essen zu uns nehmen. Wo sollen diese Giftstoffe denn  herkommen? Müssen wir unseren Körper entgiften, wirklich?

Und all das muss unser Körper verarbeiten und abtransportieren. Schafft er das nicht, wird es eingelagert. Und der Boden für die heutigen „Zivilisationskrankheiten“ wird so vorbereitet. Schlacken.

Und das ist nur der Teil, der mit unserer Nahrung zusammen hängt.

Aber es gibt noch mehr Gründe, warum du deinen Körper entgiften solltest.

Und zwar am besten auf einer regelmässigen Basis.

  1. Schadstoffausdünstungen von Möbeln, von Teppichböden, Wandfarben, Laminatböden aber auch von Textilien
  2. Essen aus der Mikrowelle
  3. Elektrosmog und die Strahlenbelastung von Handys (ich nutze mein Handy nur dann, wenn es wirklich nötig ist)
  4. Geschirrspültabs, Weichspüler, Waschmittel, Shampoo, Duschgel und Co. enthalten viele Stoffe, die schädlich für unseren Körper sind. Nur weil sie jeder nutzt, heisst das noch lange nicht, dass sie gesund sind.
  5. Oder wir haben Zahnersatzgifte, wie zum Beispiel Amalgamfüllungen.

Aber auch unsere Emotionen können zu Säurebildung in unserem Körper führen.

  • wenn du viel Stress hast, viele Sorgen, Ärger, Wut und Kummer, dann kann dein Körper Salzsäure bilden. Und die schadet dir.
  • Auch bei körperlichen Überanstrengung bildet sich Säure, Milchsäure.

Du siehst, es gibt viel mehr Gründe als „nur ungesundes Essen“, warum wir unseren Körper entgiften sollten.

Entschlacken. Das war lange Zeit für mich ein Fremdwort. Heute ist es eines meiner Lieblingswörter. Weil es mich gesund gemacht hat.

Kati Mekler, Detox-Coach aus Zürich

Wenn wir den Körper nicht entgiften, dann bilden sich Ablagerungen.

Wenn du gleichzeitig wenig trinkst und viel ungesundes isst, dann kann es zu grossen Säure-und Giftmengen in deinem Körper kommen. Und die oben genannten anderen Faktoren kommen natürlich noch hinzu.

Es kommt zur Bildung von Salzen und deren Ablagerung. Harnsäure, Oxalsäure und Gerbsäure lagern sich als erste ab. Sie sind am schwersten wasserlöslich.

Wo werden die Schadstoffe gelagert?

Die sogenannten Ablagerungen erfolgen zunächst in deinem Fettgewebe. Später dann im Bindegewebe (siehst du an Cellulite) und in der Muskulatur.

Wenn diese Ablagerungsorte gefüllt sind, kommt es zu Ablagerungen in Gelenken, Kapseln und in den Nieren, aber auch in der Harn-und Gallenblase. Später auch in Organen, und ganz zum Schluss auch im Gehirn.

Deshalb ist es wichtig frühzeitig einzugreifen. Leider sagt einem das kaum ein Arzt. Ich habe es erst so spät verstanden. Aber selbst wenn deine Schlacken-Depots voll sind, du kannst die Schlacken abtransportieren. Es geht. Ich hatte früher fiese Cellulite. Heute ist sie nicht mehr zu sehen.

Und die Schlacken, die im Bindegewebe eingelagert werden, die sind gar nicht so leicht abzutransportieren. Das dauert schon mehrere Monate (je nachdem wie gesund du dich in dieser Zeit ernährst, kann es auch deutlich länger dauern).

Woran du erkennen kannst, dass du Schlacken im Körper hast?

Wenn du regelmässig Verspannungen hast, oder Cellulite. Wenn du Übergewicht hast oder Adipositas. Und insbesondere, wenn du schon ernste Erkrankungen hast wie Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Gicht oder Rheuma.

Wie unser Körper entgiften kann:

Deine Nieren, Darm und Lunge habe die Aufgabe, am besten alle Säuren und Gifte auszuscheiden. Aber bei den Mengen an Schadstoffen, die deinem Körper durch Essen und Umwelteinflüsse (aber auch durch Stress) zugefügt werden, schaffen sie das oft nicht mehr.

Wenn Nieren, Darm und Lunge überfordert sind, versucht der Körper über die Haut und über deine Schleimhäute auszuscheiden. Abnehmkurs Online

Wenn die anderen überfordert sind, muss die Haut kräftig mithelfen…

Diese Ausscheidungen äussern sich dann wie folgt:

  • Zahnplaque
  • Neurodermitis
  • Übermässiges Schwitzen
  • Allergische Reaktionen
  • Pickel, Akne, Ekzeme, Schuppen
  • Gürtelrose
  • Sodbrennen
  • Eitrige Mandeln,…

Meinen Körper zu entgiften, das war der Schlüssel zu meiner Gesundheit. Die 17kg Übergewicht sind dabei wie ein Extra-Geschenk auch noch verschwunden.

Kati Mekler, Detox-Coach aus Zürich

Deinen Körper entgiften – daran erkennst du, dass es Zeit ist:

Ich selbst habe viel zu lange gewartet. Ich hatte keine Ahnung von Entschlacken. Aber als ich anfing zu entgiften, hat sich meine Gesundheit stark verbessert.

  • Du hast unreine Haut
  • Allergien, wie Heuschnupfen und Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Hautprobleme wie Ekzeme, Neurodermitis
  • Du hast zu viele Falten (die kommen vom Fleisch essen)
  • Candid
  • Du fühlst dich müde und dir fehlt Energie
  • Du bist oft müde.
  • Deine Verdauung ist nicht regelmässig, du hast Verstopfung.
  • Du wirst oft krank und hast ein schwaches Immunsystem

Abnehmkurs Online

Verändere dein Leben. Ich habe es geschafft. Hunderte (mittlerweile sogar mehr als 1.600) Teilnehmerinnen haben es geschafft. Wenn du stark übergewichtig bist, verlierst du natürlich nicht in 9 Wochen alles Übergewicht. Das ist logisch. Und das ist auch nicht das Ziel.

Du lernst was gesund ist. Du veränderst jeden Tag ein bisschen. Und du machst Detox. Du kommst auf einen gesunden Weg und nach 9 Wochen wirst du schlanker sein und ganz leicht weitermachen können. Bis du dein finales Wunschgewicht erreicht hast. So wie Jutta. Schau hier: Onlinekurs zum Abnehmen und Entschlacken.

Liebe Grüsse
Kati

About The Author

Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.

Leave A Response

* Denotes Required Field