Gelegentlich da höre ich „Aha, du isst nichts. Deshalb bist du also so schlank.“ Nun, irgendwie ist da schon etwas dran. Bei Detox Your Life machen wir nämlich intermittierendes Fasten. Sprich: Ein paar Stunden am Tag ist Funkstille für die Verdauung. Denn da essen wir nichts.

Aber fangen wir mal von vorne an:

Hast du dir schon mal überlegt, das für deine Fettverbrennung und deinen Muskelaufbau beim Sport nicht nur auf die „richtigen“ Lebensmittel wichtig sind – sonder auch WANN du isst? Vielen vergessen das oder wissen das gar nicht.

Detox Kur und Detox Diät zum Entschlacken

Stichwort: Intermittierendes Fasten

Beim intermittierenden Fasten wechseln sich Phasen des „nicht essens“ und Phasen des „Essens“ ab. In einem bestimmten Rhythmus ab.

Was das sol? Es werden verstärkt Wachstumshormone ausgeschüttet, die unser Wohlbefinden steigern, und die den Muskel­aufbau pushen sollen genauso wie die Fettverbrennung.

Studien an Mäusen (finde ich nicht gut, aber naja, nun ist die Studie ja da und dann kann man auch drüber reden) haben ergeben, dass bei dieser Form der Ernährung die Gesundheit gefördert. Ja mehr sogar: Die Lebenserwartung steigt.

Was ist intermittierendes Fasten?

  1. „Intermittierend“ bedeutet Pause machen bzw. „unterbrechen“.
  2. Sprich: Wir reden von Fasten. Ich nenne es auch „Teilzeit-Fasten“. Denn Fasten klingt ganz schön abschreckend. Ja, auch für mich ist Fasten eine harte Knacknuss.
  3. Es geht also darum eine Weile am Tag NICHTS zu essen. In dieser Zeit trinkt man nur – Wasser, Tee, Säfte. Aber man hungert eben nicht, denn nach dieser Zeit „darf“ man ja wieder essen.
  4. Die Zeiten des „Nicht-Essens“ sind beim intermittierneden Fasten viel viel kürzer als beim „echten“ Fasten. Die Pausen sind zu Beginn klein und werden langsam gesteigert.

Wie macht man das nun? Nun, da gibt es sehr viele Wege, z.B.

  • morgens nicht frühstücken und die Detox Zeit verlängern
  • Abends früh Abendessen und die Detox Zeit vorzeitig anfangen
  • Nachmittags keine Snacks vor dem PC sondern dem „Bauch ruhe gönnen“
  • die Pausen zwischen den Essenszeiten in die Länge ziehen.
  • denn „5 Mahlzeiten am Tag“ ist eine sehr schlechte Idee für unsere Gesundheit.

Abnehmkurs: Ernährung umstellen
Wie geht man nun vor? Wie baut man Detox Zeiten in seinen Tag ein?

Was sich bewährt hat:

  1. Reduziere deine Zwischen­mahlzeiten. Beschränke das Essen auf die Hauptmahlzeiten. Sprich kein Obst zwischendurch, keine Snacks neben dem Arbeite. Kein Brötchen mal schnell nebenbei reingeschoben.
  2. Mach dir das zur Gewohnheit.
  3. Erst wenn das normal ist (!) mach weiter. Geduld ist das Schwierigste (das kenn ich selbst, aber genau hier liegt der Hebel. Geduld und Ausdauer.)
  4. Dann kannst du anfangen z.B. das Frühstück oder das Abendessen zu verkleinern oder zu streichen. Das Frühstück nach hinten zu verschieben oder das Abendessen vorzuschieben. So wird „der Leerlauf“ über Nacht immer grösser. Wunderbar für Detox, Abnehmen, gesünder werden.

Wie ich das mache? Mittlerweile frühstücke ich nicht mehr. Ich trinke viel Wasser, Tee, Detox Saft morgens. Mittags esse ich Smoothie (2 Liter) und Abends kochen wir oder gehen wir essen. Aber: Das geht nicht von heute auf morgen.

Denn wichtig ist: Du sollst nicht hungern! Ich esse kein Mittagessen, weil ich keinen Hunger mehr habe. Weil mich der Smoothie satt macht. Das ist aber ein Prozess. Nimm dir Zeit für Veränderung. Nur dann bekommst du dauerhafte Ergebnisse.

Welche Vorteile hat intermittierendes Fasten?

  • Du bekommst eine bessere Verdauung und ein stärkeres Immunsystem.
  • Warum? Weil deine Ver­dauungsorgane die Chance bekommen richtig zu entgiften, zu entschlacken.
  • Nach einer Pause kannst du die Nährstoffe aus dem Essen wieder viel besser aufnehmen. Gut fürs Immunsystem.
  • Effektive Fettverbrennung
  • Dieser Abnehm- und Gesundheitstipp kostet dich nichts. Du musst nichts kaufen. Kein Pulver schlucken. Du musst es nur machen und sparst dabei sogar noch Geld. Zum Beispiel für unbefriedigendes Kantinenessen.
  • Gut für die Motivation: Kein radikaler Verzicht auf das was du magst, sondern Pausen für deinen Körper. Das ist ein Geschenk, nicht anstrengend und gesund.

Probier es aus! Es ist wunderbar. Denn mit leerem Bauch sind wir kreativer, leistungsfähiger und können viel besser arbeiten! Ich liebe die Zeit morgens, wenn mein Bauch noch leer und leicht ist.

Happy Detox!
Kati


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.