Wenn du dir ein Kind wünschst und es einfach nicht klappt, lohnt sich neben möglichen ärztlichen Abklärungen auch immer ein Blick in dein Seelenleben. Ich arbeite mit vielen Frauen zusammen, die sich ein Baby wünschen… und oft müssen wir noch herzlich lachen – denn es tauchen immer auch Glaubenssätze (also Überzeugungen) auf, die dafür sorgen können, dass das Kind (noch) nicht in dein Leben kommt.

Manchmal haben wir in unserem Unterbewusstsein Glaubenssätze abgespeichert wie:

  • Ein Kind verändert mein ganzes Leben, aber eigentlich will ich dass alles so bleibt wie es ist.
  • Ich muss mich zwischen Kind und Mann unterscheiden.
  • Ich bin eine schlechte Mutter (und dann schützen wir uns manchmal einfach davor ein Kind zu bekommen – ohne das wir ‚in echt‘ eine schlechte Mutter sein müssten.

Unerfüllter Kinderwunsch – und deine Überzeugungen:

Mit unserem Verstand würden wir nie sagen „Ich bin eine schlechte Mutter“ oder „Ein Kind zerstört meine Beziehung zu meinem Partner.“ Weil wir wissen, dass es anders ist oder zumindest anders sein kann.

Aber: Deinem Unterbewusstsein ist das egal. Dein Unterbewusstsein hat oft andere Dinge gelernt. Und dein Leben wird von deinem Unterbewusstsein, deinen Gefühlen und dem was du aus alten Situationen gelernt hast, beeinflusst. Und das läuft nun mal nicht über deinen Verstand. Deshalb lohnt es auch nicht mit dem Verstand zu analysieren, warum du denn immer noch nicht schwanger bist (oder… vielleicht noch nicht mal den richtigen Partner dafür in deinem Leben hast).

Wie findest du also überhaupt raus, was du „glaubst“? Welche Überzeugungen dir im Weg stehen? Mit einem einfachen Muskeltest: Stell dich hin. Sag Ja. Dein Körper schwingt vor. Schwing zur Mitte. Sag Nein. Dein Körper schwingt zurück. Probier das ein bisschen aus.
Wichtig: Augen zu, genug Wasser vorher trinken und laut reden (also nicht in Gedanken). So kannst du munter testen, was du glaubst: „ich bin schön“, „Ich bin schlau“, „ich hab ein Baby verdient“, „ich will ein Baby“, „ich darf ein Baby haben“… alles was dir wichtig ist.

Und eines ist ziemlich sicher… irgendwo hat es Glaubenssätze, die deinem Babyplan im Weg stehen. Sei es das fehlende Vertrauen in den Partner, oder in dich oder finanzielle Unsicherheit oder oder oder. Wenn du die „Baustelle“ gefunden hast, lässt es sich verändern. Ein einfacher und erfolgreicher Weg dafür ist ThetaHealing.

Wir können herausfinden, warum das Baby noch nicht da ist, was es braucht und daran arbeiten, dass du z.B. in das Vertrauen zu dir selbst kommst, erkennst, dass du eine gute Mutter sein kannst auch wenn du vielleicht keine hattest, oder oder oder… Jede ThetaHealing Reise ist individuell und bringt dich deinem kleinen Schatz ein Stück näher.

Also… frag dich mal was so passieren würde, wenn das Baby da ist? Was wäre denn das Schlimmste das passieren könnte?

Es lohnt sich sehr seine „lieber-nicht-hinschauen-Themen“ zu bearbeiten bevor das Baby da ist… denn Babys spiegeln deine Gefühle, sie nehmen sie auf… wenn du Panik, Ängste und Sorgen hast, sie spüren es und haben wenig Wege damit umzugehen. Je „aufgeräumter“ und ausgeglichener du bist, desto wohler fühlt sich auch dein Baby.

Wenn du neugierig bist, warum deine Kleine oder dein Kleiner auf sich warten lässt und was wir mit ThetaHealing® gemeinsam machen könnten um deinen unerfüllten Kinderwunsch zu lösen – komm vorbei. Hier findest du meinen Terminkalender. Wir können persönlich in Zürich (direkt am Bahnhof Stadelhofen, bei der Oper) oder per Telefon arbeiten. Beides funktioniert und ist wunderschön.

Hier findest du übrigens unterschiedliche Themen-Packages. Meist haben wir in 5 Sitzungen ein wunderbares Ergebnis – aber jeder ist individuell, mal dauert es länger, mal geht es schneller. Und jede Reise hat ihren ganz besonderen Wert. Zum ThetaHealing.

Ich freu mich auf dich.

Alles Liebe
Kati


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.