Zutaten für 2-3 Personen:

  • 2 Handvoll Pfifferlinge (oder Champignons,…)
  • glutenfreie Tagliatelle
  • 1 grosses Stück Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl

 

Und so einfach geht’s:

  1. Den Kürbis in Streifen schneiden – wenn du statt eine Kürbiscreme lieber schöne Kürbisstreifen möchtest. Ansonsten: kleine Stücke schneiden.
  2. 1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch kleinschneiden und dazu geben. Die Kürbisstücke dazu geben. Und für einige Minuten anbraten.
  3. 1 Topf mit Wasser aufsetzen. Die Pasta dazu.
  4. Die Pfifferlinge putzen und in einer Pfanne mit 1 EL Kokosöl anbraten.
  5. Die Petersilie klein hacken.
  6. Und wenn alles fertig ist, schön dekorieren.
  7. Du wunderst dich vielleicht, warum all meine Rezepte Kokosöl statt Olivenöl enthalten? Weil man Olivenöl unter keinen Umständen erhitzen sollte. Es bilden sich dann giftige Verbindungen. Toxine. Das ist also extrem schlecht.
  8. Kokosöl ist hitzebeständig und liefert auch viel wertvollere Inhaltsstoffe als Olivenöl. Wenn man abnehmen möchte, sollte man natürlich nicht zu viel Öl verarbeiten, aber ein bisschen ist völlig ok und Kokosöl ist sehr gesund, es hilft zum Beispiel auch bei der Beseitigung von Candida.
  9. Ich benutze ausschliesslich Kokosöl. Und Olivenöl nur manchmal für kalte Gerichte, Pesto und Salate.

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.