Was sind die besten Superfoods?

Gute Frage. Schliesslich gibt es mittlerweile weit über hundert. Und fast jede Woche „kommt ein neues dazu“. Denn Superfoods ist mehr ein Marketingbegriff.

Als Superfoods werden Nahrungsmittel bezeichnet, die eine überdurchschnittlich hohe Konzentration an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und sekundäre Pflanzenstoffe und auch Antioxidantien haben. Und das sind natürlich alles gute Helfer für unser Immunsystem.

Superfoods liefern uns meist genau die Proteine, Enzyme, Vitamine, Mineralien und essentielle Fette, die unseren Körper ideal
unterstützen. Da jeder von uns jederzeit andere Bedürfnisse oder Mangelerscheinungen haben kann, gibt es nicht ein Superfood, das für jeden am besten ist. Dem einen Mangelt es vielleicht an Zink und dem anderen an Selen. Und es ist auch nicht so, dass wir unbedingt Superfoods essen müssen um gesünder zu werden.

Superfoods sind toll um Grüne Smoothies aufzupeppen, andere Geschmacksnoten reinzubringen und Essen zu verfeinern. Oder auch einfach als Snack. Sie sind meist lecker. Aber sie sind kein Muss. Und sie gleichen auch keine ungesunde Lebensweise aus, denn unser Körper vergisst nicht. Jede Chipstüte wird irgendwo gespeichert… deshalb ist es einfach wichtig mehr Gemüse zu essne, mehr grün und weniger Schrott. Superfoods können dabei helfen.

Hier sind meine Lieblings Superfoods:

  • Goji Beeren
  • Kakao oder noch lieber Carob (ganz ohne Suchtfaktor und genauso lecker)
  • Maca (für alle, die viiiel leisten müssen und wollen)
  • Propolis (besonders wenn wir krank sind) oder Blütenpollen (lecker im Smoothie oder einfach so. Sunny steht voll drauf)
  • Spirulina und Chlorella
  • Aloe Vera (nicht nur gegen Sonnenbrand und als Hautlotion sondern auch für in den Smoothie)
  • Hanfsamen (lecker in und auf Desserts, im Smoothie…)
  • Chia Samen (ab in den Smoothie, Chia-Pudding machen)
  • Weizengras (ich liebe Weizengras, man kann es so günstig selbst züchten)

Hanfsamen sind nicht nur unheimlich lecker. Sie bestehen auch aus bis zu 33% aus Eiweiss. Ein wahrer Megaspender an pflanzlichem Protein. Ausserdem enthalten sie viel Eisen, Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren. Für alle, die glauben zu wenig Protein zu bekommen, sind Hanfsamen wunderbar geeignet. Und soo lecker: Im Müsli, im Salat, im Smoothie oder auch mal pur.

Und das beste finde ich ist Weizengras. Denn es ist so günstig. Alle anderen Superfoods sind in der Regel ehr teuer. Um Weizengras zu bekommen braucht man nur ein Päckchen Weizen (von Demeter, dann sind sie keimfähig) und macht es ohne grossen Aufwand selbst daheim. Nach ein paar Tagen spriesst es und kann dann ab in den Entsafter oder auch in den Mixer.

Liebe Grüsse aus Zürich
Kati

PS: Willst du deine Ernährung umstellen?
Newsletter Abnehmtipps Facebook Seite: Abnehmen und Entschlacken Twitter: Abnehmen und Entschlacken Google+: Detox Your Life Detox Your Life mit Kati auf YouTube RSS Feed zum Abnehmen


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.