Pizza Funghi

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 300 g glutenfreien Pizzateig
  • 750 g Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • frischen Basilikum
  • frischen Oregano
  • Himalaya-Salz
  • Schwarzen Pfeffer
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 2 EL Kokosöl

 

Und so einfach geht’s:

  1. 1 Zwiebel klein schneiden, den Knoblauch auch. Beides mit 1 EL Kokosöl in einer grossen Pfanne anbraten.
  2. Die Tomaten klein schneiden und dazu geben. Ein wenig Wasser dazu, 50-100 ml. Etwas Himalaya-Salz dazu.
  3. Bei kleiner Stufe und mit geschlossenem Deckel für 45 Minuten kochen.
  4. Auch der Teig braucht etwas Zeit: 1 EL Kokosöl, 1/2 TL Himalaya-Salz, 1 Packung Trockenhefe und 300 g glutenfreien Pizzateig mischen und 200 ml lauwarmes Wasser dazu geben. Gib das Wasser langsam hinzu, der Teig sollte fest werden und nicht mehr an der Schüssel kleben.
  5. Den Teig mit einem Tuch abdecken, an einen warmen Ort stellen, 30 Minuten oder länger ruhen lassen.
  6. Die Zwiebel in Ringe schneiden, die Champignons in Scheiben schneiden.
    Wenn es soweit ist: Den Teig ausrollen, das Blech mit Backpapier auslegen oder mit Kokosöl bestreichen. Pizza belegen, und ab in den bei 200° vorgeheizten Ofen.
  7. Nach 25 Minuten ist die Pizza schön knusprig. Am besten mit ober- und Unterhitze, dann trocknet der Belag nicht so aus. Wenn du magst: Stell die letzten 10 Minuten auf Umluft um, dann wird der Teig noch knuspriger.
  8. Mit Basilikumblättern und Oreganoblättern bestreuen. Optional: Knoblauch drauf pressen (extrem gesund), mit schwarzem Pfeffer würzen oder mit Cayenne-Pfeffer nachwürzen.
About The Author

Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.

Comments are closed.