Bodylotion, Gesichtscreme und Wimperntusche. Sie sollen uns pflegen, schöner machen und strahlen lassen.

Aber leider steckt in gewöhnlichen Kosmetikprodukten oft Chemie drin, die uns gar nicht gut tut. Und sogar krank machen kann. Schädliche Stoffe in Kosmetika sind die Regel. Nicht die Ausnahme.

schaedliche-stoffe-in-kosmetika

Schädliche Stoffe in Kosmetika: Silikone, Paraffine oder Vaseline

Schädliche Stoffe in Kosmetika gibt es viele. Allen voran: Billige Inhaltsstoffe aus Erdölprodukten. Sie tauchen immer wieder auf den Etiketten von Kosmetikprodukten auf (auch teurer).

Und diese Erdölprodukte, sprich Silikone, Paraffine oder Vaseline pflegen in keinster Weise unsere Haut. Sie sind nur eines: Billig. Und genau deshalb sind sie auch in der Kosmetik drin. Da sich so der Gewinn leicht steigern lässt. Schliesslich liesst die Mehrheit der Leute nicht das Etikett vom Duschgel oder der Creme. Und vom Labello schon gar nicht.

Vieles ist das Geld nicht wert. Und ist für unsere Gesundheit schädlich. Der Friseur rät oft schon von Shampoos und Pflegeprodukten mit Silikonen ab. Aber dass sie in unserer Kosmetik drin sind, fällt uns oft erst auf, wenn wir krank geworden sind (so ging es mir) oder wenn wir Unverträglichkeiten bekommen.

Schädliche Stoffe in Kosmetika, dazu gehören auch Paraffine und auch andere Erdölderivate (wie sie zum Beispiel in Bodylotions drin sind) verschliessen die Poren unserer Haut. Paraffine können unsere Haut sogar austrocknen. Sie haben keine pflegende Wirkung. Ganz im Gegensatz zu hochwertigen natürlichen Ölen, wie z.B. Kokosöl oder Jojobaöl.

Und was ist mit deinem Lippenstift?

Schnell gelangen da kleine Bestandteile von der Farbe oder vom Labello in den Mund. Und kommen über die Mundschleimhaut sehr schnell in deinen Körper. Wo sie sich ablagern können und Entzündungen hervorrufen können.

Paraffine  – wie erkennt man sie?

Auf der Inhaltsangabe steht oft:

  • Petrolatum
  • Mineral Oil
  • Vaseline
  • Paraffinum Liquidum
  • Paraffinum

Weitere schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetik:

PEGs (Polyethylenglycol) bzw. PEG-Dervivate sind ein häufiger Inhaltsstoff in

  • Zahnpasta
  • Deo
  • Shampoo
  • Bodylotion
  • Creme
  • Sonnencreme
  • ,…

PEGs verbinden Wasser mit Fetten in der Rezeptur. Und sie wirken wie ein Tensid, sprich hautreinigend. Aber: PEGs, wie Sodium Lauryl Sulfat oder Sodium Laureth Sulfat, öffnen auch die Poren für Fremdstoffe. Und so können giftige Substanzen aus Creme und Co leicht in die Haut eindringen.

PEGs können auch Hautreizungen auslösen.

Und deine Leber, Hirn, Herz und Lunge schädigen. Besonders in Babypflege muss man PEGs sehr kritisch sehen (wenn man überhaupt Babypflegeprodukte kauft und nicht gleich natürliche Mittel zum Cremen und Pflegen verwendet. Ein Babyshampoo ist wohl auf jeden Fall übertrieben.) PEGs sollen ausserdem auch eine hormonelle Wirkung besitzen.

Wie du PEGs auf der Inhaltsangabe erkennst?

  • an dem Wortteil -eth
  • oder es seht direkt schon PEG- drauf

 

Beliebtes Konservierungsmittel: Parabene.

Parabene sind ein Konservierungsstoff und stehen in Verdacht hormonell zu wirken. Parabene  sollen mitverantwortlich für steigende Schilddrüsen-, Prostata- und Brustkrebsfälle sein.

Laut Informationen des deutschen Umweltschutzvereins BUND sind in 30 Prozent aller Kosmetika solch hormonell wirkende Inhaltsstoffe wie Parabene und PEGs enthalten.

 

Schädliche Stoffe in Kosmetika: Gefährlicher Inhaltsstoff Aluminium

Auch Aluminium gehört zu den schädlichen Inhaltsstoffen in Kosmetik. Vor allem in Deos wird Aluminium oft verwendet. Das Versprechen: eine besonders lange Wirkdauer. Was verschwiegen wird: Durch Aluminium sollen Krebs und andere Krankheiten ausgelöst werden können. In der Schweiz ist man dran das zu verbieten. Zum Glück. Das hat es sogar ins Schweizer Klatschblatt 20 Minuten geschafft.

Schädliches Konservierungsmittel Formaldehyd: Krebserregend

Formaldehyd oder Formaldehydabspalter sind krebserregend. Zum Glück schon seltener geworden. Aber immer noch zu oft verwendet, z.B. in Haarspülungen.

Ausserdem schädlich: halogenorganische Verbindungen.
Sie werden ebenfalls als krebserregend eingestuft. Besonders kritisch Triclosan (gibt es auch als Medikament, hatte ich früher – leider). Triclosan wird oft in Zahnpasta verwendet.

Gesunde Kosmetikprodukte, im Bioladen kaufen

Ich verwende nur wenig Kosmetikprodukte. Aus dem einfachen Grund: Ich war sehr krank. Und bin sehr kritisch geworden was ich 1. in meinen Körper lassen und 2. auf meine Haut (denn darüber gelangt es auch in deinen Körper).
Meine Kosmetikprodukte kaufe ich ausschliesslich im Bioladen oder Reformhaus oder bei der Naturkosmetikerin. Oder ersetzte sie ganz durch natürliche Varianten: Warum ein Chemiegemisch als Bodylotion kaufen? Wenn du Jojobaöl, Kokosöl, Avocadoöl oder Mandelöl verwenden kannst? Duftet wunderbar, tut so gut. Das Kokosöl kannst du sogar noch zum Kochen verwenden.

Und mal ehrlich: Benötigst du wirklich ein Duschgel? Arbeitest du auf dem Bau? Bist du Maler?

Ist dein Körper nach einem 9 Stunden Tag im Büro so verschmutzt, dass du ein Duschpeeling mit Nanopartikeln brauchst? Ich verwende kein Duschgel. Ich verwende Wasser. Das reinigt, auch nach dem Sport. Wir lassen uns fleissig einreden, dass man ein Duschgel braucht.

Ja, es duftet gut. Und ja, es gibt das auch Bio. Aber wozu sollte ich es verwenden, wenn man es nicht braucht zum Sauber werden? Und auch im Bioduschgel sind Stoffe drin, die ich persönlich nicht gut finde. Da creme ich mich nach der Dusche lieber mit duftendem Kokosöl ein. Gesund. Lecker. Wunderbar seidig weiche Haut… Probier es einfach mal aus! Oder komm zum Detox Coaching – in Zürich oder Online.

Happy Detox!
Deine Kati

[optin_box style=”12″ alignment=”center” opm_integration=”N” email_field=”email” email_default=”Deine E-Mail” email_order=”0″ integration_type=”getresponse” double_optin=”Y” thank_you_page=”https://www.detox-your-life.com/bitte-bestaetige-noch-deine-email/” already_subscribed_url=”https://www.detox-your-life.com/herzlich-willkommen-detox-rezepte/” list=”pQ54w” name_field=”name” name_default=”Dein Vorname” name_order=”0″ name_required=”Y” opm_packages=””][optin_box_field name=”headline”]PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte[/optin_box_field][optin_box_field name=”paragraph”]PHA+QmVyZWl0IGbDvHIgbWVociBEZXRveD8gRGFubiBob2xlIGRpciAzMiBrb3N0ZW5sb3NlIFJlemVwdGUsIGRpZSBsZWljaHQgenUga29jaGVuIHNpbmQuIExlY2tlciBzaW5kLiBVbmQgdm9sbCBpbSBUcmVuZCBsaWVnZW4uIFNpZSBzaW5kIGF1cyBha3R1ZWxsZW4gRGV0b3ggS29jaGLDvGNoZXJuLjwvcD4K[/optin_box_field][optin_box_field name=”privacy”][/optin_box_field][optin_box_field name=”top_color”]undefined[/optin_box_field][optin_box_button type=”1″ text=”Jetzt Rezepte ansehen >” text_size=”24″ text_color=”#ffffff” text_bold=”Y” text_letter_spacing=”0″ text_shadow_panel=”N” styling_width=”26″ styling_height=”22″ styling_border_size=”0″ styling_border_radius=”0″ styling_border_opacity=”100″ styling_gradient_start_color=”#c7ba42″ styling_gradient_end_color=”#a48623″ drop_shadow_panel=”N” inset_shadow_panel=”N” location=”optin_box_style_12″ button_below=”Y”]Jetzt Rezepte ansehen >[/optin_box_button] [/optin_box]

Wünsche ans Universum schneller bekommen

Finde im kostenlosen 5 Tage Minikurs heraus, wie du deine Wünche ans Universum schneller bekommst.

You have Successfully Subscribed!

ErfolgsMindset entwicken: Denk dich erfolgreich

Finde im kostenlosen 4 Tage Minikurs heraus wie du spielerisch dein Erfolgs-MindSet entwickelst

You have Successfully Subscribed!

Free Download: Manifestations-Meditation

Hol dir deine kostenlose Manifestations-Meditation

You have Successfully Subscribed!

Wie ich 17 kg abgenommen habe?
Ohne Sport. Aber mit einer echten Ernährungsumstellung und Entschlacken.

 
 
Hol dir jetzt die Kurz-Anleitung zum erfolgreichen Detox. Detox
 
+ Ernährung = Schlank auf Dauer:

You have Successfully Subscribed!

Der 2-Minuten-Detox-Test

Finde mit dem Detox Test heraus, wo du gerade stehst. Und erfahre, wie du deine Ernährung und deinen LifeStyle verbessern kannst.

You have Successfully Subscribed!

32 Schlankmacher Detox Rezepte

Hol dir deine kostenlosen Rezepte:

You have Successfully Subscribed!