Zutaten für 2-3 Personen:

  • 200 g Erbsen
  • 200 g Quinoa
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Packung Bio-Pininenkerne

 

Und so einfach geht’s:

  1. Vorbereitung: Das Quinoa sollte 1 Tag vorher in einem Topf mit genügend Wasser eingeweicht werden. Durch das Einweichen werden Hülsenfrüchte besser verdaulich.
  2. Hacke die Zwiebeln und den Knoblauch fein.
  3. Gib 2 EL Kokosöl in eine Pfanne und brate die Zwiebeln darin kräftig an.
  4. Gib das Quinoa dazu und brate es kurz anbraten, mit Wasser ablöschen und dünsten bis es bissfestist.
  5. Röste die Pinienkerne kurz in einer Pfanne an (ohne Öl). Und gib sie dann in ein kleines Schälchen.
  6. Gib die Erbsen dann in die frei gewordene Pfanne. Gib 2 Esslöffel Kokosöl dazu. Gib den Knoblauch dazu. Bis die schön bissfest sind.
  7. Wenn Erbsen und Quinoa fertig sind: Alles in eine Pfanne, Pinienkerne dazu, eine Prise Himalaya-Salz und schwarzen Pfeffer und kräftig mischen. Leeeecker…

Tipp: Mach gleich die doppelte Menge, so hast du Reserven, wenn es mal schnell gehen muss. Das Rezept schmeckt auch kalt oder leicht angewärmt lecker. Und ist das ideale Mittagessen für Unterwegs.