Frühstück 1: Detox Time

Wenn du einen Entsafter hast und/oder einen Hochleistungsmixer, dann sind Detox Säfte und Detox Smoothie dein ideals Frühstück. Zum gesünder werden. Zum schlanker werden. Zum perfekten versorgen deiner Zellen.

Es gibt nichts, dass dir mehr Energie am Morgen gibt als ein frisch gepresster Saft. Probier es aus. Werde gesund. Das ist der beste und leckerste Weg.


Rezepte für Detox Smoothies und Detox Säfte

Für die Smoothies: Alles zusammen in den Vitamix oder JTC Omniblend (oder einen anderen Hochleistungsmixer). 60 Sekunden mixen. Fertig. Damit der Smoothie schön kalt ist: Eiswürfel dazu. Oder 20 Minuten in den Kühschrank stellen, gemütlich die Haare fönen, anziehen, und dann trinken.

Für die Säfte: Alles mit einem Zentrifugalentsafter oder auch Slow Juicer entsaften. Das ist die perfekte Versorgung für deine Zellen. Wirkt Wunder.


EXTRA TIPP: Detox Kosmetik für deine Schönheit

Ich bin Frischepartnerin von Ringana Naturkosmetik. Sprich: Gesunder Kosmetik, die gut für die Haut ist.

Detox Kosmetik: Das ist Kosmetik frei von Schadstoffen. Denn Detox, also Entgiften bedeutet im ersten Step vor allem: Dem Körper keine Schadstoffe mehr zuzuführen und ihm beim Entgiften zu helfen. Hier Detox Kosmetik entdecken >>

Detox Kosmetik für deine Haut >>

Frühstück 2: Obst pur

Wenn du och keine Mixer oder Entsafter hast: Iss morgens Obst (ohne Müsli und Milch, das ist eine sehr ungesunde Kombination). Oder Gemüsesticks?

Iss leicht, verzichte auf Tierprotein. Süsses Obst ist der beste Energy Kick für morgens.

Warum wieso weshalb? Mehr dazu im Modul "Dein optimales Frühstück - Thema der ersten Detox Woche".


Gesunde und leckere Detox Rezepte für Mittags

Wenn du ausser Haus isst: Nimm kein Fertigdressing für den Salat! Das ist eine wahre Kalorienbombe und voller E-Stoffe. Nimm dir z.B. eine Zitrone mit (um sie drüber zu pressen) oder Apfelessig. Oder nimm ein klassisches Balsamico-Öl-Dressing.

Iss Mittags einen knackigen Salat!

Die Salate versorgen deinen Körper mit viel frischem Gemüse. Und weil das Rohkost ist, stecken alle Nährstoffe und Enzyme noch drin!

Ich verzichte keinen Tag auf Salat. Entweder ich trinke ihn als Smoothie oder ich ess ihn ganz klassisch zu Mittag. Noch mehr Rezepte für Salat-Dressings - damit keine Langeweile aufkommt!

Stell dir auch diese Woche wieder saisonalle Salate zusammen. Vielleich hast du Lust auf grünen Salat, Paprika oder Gurke? Greif zu. Bei Gemüse kannst du nicht zu viel essen. Hier sind deine Dressings.

Keine Lust auf Salat? Dann "iss" grüne Smoothies. Sie sind wunderbar. Machen dich schlank und gesünder. Es ist einfach nur cool.

Keine Lust auf Salat und auch nicht auf Smoothies? Dann ist gedämpftes Gemüse, gekochtes Gemüse, Gemüsepfanne. Iss leicht. Verzichte Mittags auf Fleisch und Getreide. Je leichter du mittags isst, desto mehr Energie hast du.

Avocado Dressing für Salate +

★ 1 reife Avocado (schön weich)
★ 1 kleine Knoblauchzehe
★ 5 EL Wasser
★ 1 TL frischen Dill
★ 1/2 TL Himalaya-Salz
★ 1/2 Zitrone
★ Schwarzen Pfeffer

❤ Dauer: 4 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Dieses Dressing ist toll. Du brauchst kein Öl und es wird super cremig.
2.    Einfach die Avocado halbieren und in kleine Stücke schneiden.
3.    Die Zitrone auspressen.
4.    Und alles zusammen mit dem Pürierstab mixen.
5.    Genial für Gemüse-Sticks, auf grünem Fingerfood, über den Salat...

Würziges Senf-Dressing +

★ grobkörnigen Bio-Senf
★ natives Olivenöl
★ schwarzen Pfeffer
★ Apfelessig
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 2 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Eine kleine Schale nehmen und 4 TL Senf rein geben.
2.    3 EL Olivenöl dazu.
3.    Pfeffer drüber.
4.    2 EL Apfelessig dazu.
5.    Eine Prise Salz dazu.
6.    Und mit einem kleinen Schneebesen gut umrühren.

Spicy Dressing +

★ 2 EL Apfelessig
★ 2 gehackte Knoblauchzehe
★ 1 geriebenes Ingwerstück

❤ Dauer: 2 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Einfach gut mischen.
2.    Geniessen.

Probiotisches Sauerkraut +

★ 300 g rohes Bio-Sauerkraut
★ 1/4 TL gemahlenen Kreuzkümmel

❤ Dauer: 30 Sekunden
❤ Optional: Radieschensprossen
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Du brauchst rohes, nicht pasteurisiertes (nicht erhitztes) Bio-Sauerkraut. Das ist toooootal gesund.
2.    Einfach Kreuzkümmel drüber. Und fertig.

Gezupfter Kopfsalat mit Paprika-Schnips +

Gezupfter Kopfsalat mit Paprika-Schnips

★ 1/2 Kopfsalat
★ 2 rote Paprika
★ 1 rote Zwiebel
★ 1 Knoblauchzehe
★ 2 TL Apfelessig
★ 1 Packung Pinienkerne
★  frischer Schnittlauch

❤ Dauer: 5 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Salat waschen, zupfen.
  2. Paprika und Zwiebel schneiden.
  3. Knoblauch schälen und pressen.
  4. Alles mischen, Apfelessig drüber.
  5. Pinienkerne anrösten auf mittlerer Stufe für 2-3 Minuten. Vorsicht: Nicht zu lange, sonst verbrennen sie. Und: kein Öl, braucht man dafür nicht.

Ich glaub Salatrezepte brauchst du keine mehr, oder? Deshalb werde ich die nächsten Woche nur noch Rezepte zum Kochen einstellen. Aber: Das heisst nicht, dass du dann keinen Salat mehr essen solltest!

Und wenn du wirklich keine Lust auf Salat hast - dann mach dir grüne Smoothies. Denn ganz ehrlich: Ich esse kaum noch Salat seit ich jeden Tag grüne Smoothies trinke. Sie sind einfach so lecker und schon ideal "vorgekaut". Das ist perfekt für unsere Verdauung. Falls du doch mehr Rezepte für Salate möchtest, schreib mir - dann werde ich weitere einstellen. Alles Liebe, Kati

EXTRA TIPP: Detox Kosmetik für deine Schönheit

Ich bin Frischepartnerin von Ringana Naturkosmetik. Sprich: Gesunder Kosmetik, die gut für die Haut ist.

Detox Kosmetik: Das ist Kosmetik frei von Schadstoffen. Denn Detox, also Entgiften bedeutet im ersten Step vor allem: Dem Körper keine Schadstoffe mehr zuzuführen und ihm beim Entgiften zu helfen. Hier Detox Kosmetik entdecken >>

Detox Kosmetik für deine Haut >>

Neue Rezeptvorschläge für Abends

Alle sind vegan, glutenfrei und ohne schädliche Tierproteine.

Alle Rezepte sind vegan.

Denn Tierprotein ist unheimlich schlecht zu verdauen für unseren Körper. Milch verschleimt unseren Körper und Fleisch liegt uns stundenlang schwer im Magen rum.

Alle Rezepte sind glutenfrei - weil Weizen echt fies ist für unsere Gesundheit. Er macht dir eine Weizenwampe, einen Babyspeckbauch oder einen Bierbauch. Ganz wie man es nennen mag. Er führt zu Bauchfett, das wirlich schlecht für unsere Gesundheit ist.

Und wenn es dir möglich ist: Kauf alle Lebensmittel in Bio-Qualität. Wegen der Pestizide, die heute leider in konventionell angebautem Gemüse und Obst drin sind.

Basisches Ofengemüse +

Basisches Ofengemüse

  • 200 g Zucchini
  • 2400 g Auberginen
  • 200 g festkochende Kartoffeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 
2 Zweige Rosmarin
  • 
5 EL Kokosöl
  • Himalaya-Salz
  • Schwarzer 
Pfeffer

Dauer: 45 Minuten

So geht's:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Zucchini und Auberginen waschen und putzen.
  3. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und waschen.
  4. Das Gemüse in schöne Stücke schneiden.
  5. Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  6. Die Zwiebel in schmale Streifen schneiden. Den Knoblauch grob hacken.
  7. Den Rosmarin waschen und trocknen.
  8. Gemüse, Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch in einer großen Schüssel mit Kokosöl, Salz und Pfeffer mischen.
  9. Alles in eine feuerfeste Form geben. Rosmarin drauf. Und ab in den Ofen. Öfters probieren, damit du nicht verpasst, wenn es fertig ist. Dauert circa 10-20 Minuten.
Kartoffelsuppe mit Gemüse +

Kartoffelsuppe mit Gemüse

  • 500 ml Wasser
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 halbe Stange Lauch
  • 1 Stück (Knollen)Sellerie
  • 1 Bund Petersilie

Dauer: 30 Minuten

So geht's:

  1. Die Kartoffeln waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Lauch in Ringe schneiden.
  3. Die Karotten und den Sellerie schälen und in kleine würfel schneiden.
  4. Alles zusammen in Wasser garen - aber nicht weich kochen.
  5. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln und in die Suppe geben.
  6. Am Ende: Petersilie drüber streuen.
Indischer Blumenkohl +

Indischer Blumenkohl

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 3-4 EL Kokosöl
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL gemahlener Koriander
  • 1 EL Garam Masala (indisches Gewürz)
  • 1 Prise Himalaya-Salz

Dauer: ca. 30 Minuten

So geht's:

  1. Blumenkohl putzen und in kleine Röschen schneiden.
  2. Blumenkohl 15 Minuten in Wasser gar kochen.
  3. Kokosöl und Gewürze in Pfanne geben und erhitzen.
  4. Blumenkohl drunter mischen, kräftig rühren.
Blattspinat mit Mandeln +

Blattspinat mit Mandeln

  • 1 kg Blattspinat
  • 50 g geraspelte Mandeln
  • 4 EL Hafersahne
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 Zwiebel
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • eine Prise Muskat

Dauer: ca. 25 Minuten

So geht's:

  1. Die Zwiebel hacken und im Öl andünsten.
  2. Den Spinat zugeben und im Öl wenden.
  3. Mit Pfeffer und Muskat würzen und 10-15 Minuten dünsten, bis der Spinat gar ist.
  4. Die Sahne unter den Spinat rühren.
  5. Die Mandeln ohne Fett rösten und unter den Spinat geben.
Gefüllte Champignons +

Gefüllte Champignons

  • 15 grosse Champignons
  • 3 Schalotten oder Zwiebeln
  • 1 Sellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 TL Kokosöl
  • 1 Bund Petersilie
  • Himalaya-Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Dauer: ca. 20 Minuten

So geht's:

  1. Von den Champignons die Stiele entfernen.
  2. Die Knoblauchzehen, Schalotten und Champignonstiele klein hacken und in Kokosöl andünsten.
  3. Ofen vorwärmen auf 150 Grad.
  4. Champignonköpfe salzen und pfeffern. Und mit der Gemüsemasse füllen.
  5. Auf jeden Champignonkopf einen Mini-Klecks Öl. In den Ofen. setzen und im heissen Ofen 10 Minuten garen.
  6. Mit Petersilie bestreuen.
Basische Brokkolisuppe +

Basische Brokkolisuppe

  • 500 g Brokkoli
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne1/2 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Currypulver
  • Himalaya-Salz
  • Schwarzer Pfeffer

 

Dauer: ca. 30 Minuten

So geht's:

  1. Brokkoli in kleine Röschen teilen.
  2. Die Stiele schälen und klein schneiden.
  3. Die Brokkolistiele in kochendem Wasser 7 Minuten garen und dann raus nehmen.
  4. Die Brokkoliröschen ins Kochwasser geben und 5 Minuten garen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen.
  5. Alles zusammen mit einem Pürierstab pürieren.
  6. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken.
  7. Kokosöl in Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Brühe hinzugeben.
  8. Das Brokkolipüree und die Sahne unterrühren. Kurz erhitzen.
  9. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.
  10. Petersilie fein hacken und drüber streuen.
Ratatouille +

Ratatouille

  • 3 Tomaten
  • 1 Zucchini
  • Aubergine
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • frischen Thymian
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 Prise Himalaya-Salz
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer
  • 1 Tasse Wasser

 

So geht's:

  1. Die Tomaten und die Paprika in Würfeln schneiden.
  2. Die Zucchini, Aubergine, Zwiebel und den Knoblauch in Scheiben schneiden.
  3. Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch für einige Minuten andünsten.
  4. Auberginen-, Zucchini- und Paprikastücke dazu geben.
  5. 10 Minuten anbraten - und immer gut umrühren.
  6. Dann das Wasser, die Tomaten und die Kräuter dazu. Gut vermengen. Und kurz köcheln lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Cremige Möhrensuppe +

Cremige Möhrensuppe

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Karotten, klein schneiden
  • 200 ml Sojasahne oder Hafersahne
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Himalaya-Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

Dauer: ca. 30 Minuten

So geht's:

  1. Die gehackten Zwiebeln in einem Topf mit Kokosöl dünsten. Bis sie glasig sind.
  2. Die Karotten zugeben und kurz weiter braten. Rühren. Dann ca. 200 ml Gemüsebrühe hinzugeben.
  3. 10 Minuten garen lassen.
  4. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Sahne und restliche Gemüsebrühe unterrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Mit Petersilie bestreuen.
Brokkoli-Karotten-Curry +

Brokkoli-Karotten-Curry

  • 1 Brokkoli
  • 4 Karotten
  • 1 Pack Kokosmilch
  • Currypasta (optional)
  • Currypulver
  • 2 cm Ingwer
  • 1 EL Kokosöl
  • Kurkuma
  • 1 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen

Dauer: 30 Minuten

So geht's:

  1. Gemüse schneiden
  2. Ingwer, Knoblauch ujnd Zwiebel schälen, klein hacken. Und mit 1 EL Kokosöl in einem grossen Topf anbraten. Bis die Zwiebeln glasig sind.
  3. 1 TL Currypaste dazu.
  4. Je 1-2 TL Kurkuma und Currypulver dazu.
  5. Gemüse dazu. Mit anbraten für 10 Minuten.
  6. Mit Kokosmilch ablöschen.
  7. Köcheln lassen bis Gemüse schön weich ist.

Mach dir gleich deine Einkaufsliste

Je besser du deine Mahlzeiten planst, desto einfacher ist es.

Mach einen Grosseinkauf auf dem Wochenmarkt. Kauf in Bio-Qualität. Plane an welchen Tagen du was kochen wirst. So passieren viel weniger "Ausrutscher beim Essen". Gut geplant ist halb gewonnen. Probier's!

Liebe Grüsse, Kati

 

Hier findest du alle Detox Produkte:

Über diesen Link findest du alle Detox Produkte >>

  • Basenkur & Basisches Aktivpulver
  • Probiotikum mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Bentonit Kapseln & Zeolith Detox Pulver
  • Flohsamenschalen & Alpha-Liponsäure
  • Anti Candida
  • Spirulina Algen, Chlorella Algen, Sango Koralle
  • Colon Regeneratur
Detox Produkte ansehen >>