Rezepte PDF zum Download

Hier kannst du wunderbare Rezepte für diese Woche downloaden.

Sie sind alle aus angesagten Kochbüchern. Wenn dir diese Rezepte nicht reichen, hat es weiter unten noch mehr Rezepte für diese Woche.

Guten Appetit!
Kati

Rezepte jetzt downloaden >>


Rezepte für leckere Detox Smoothies und Säfte

Für die Smoothies: Alles zusammen in den Vitamix oder JTC Omniblend. 60 Sekunden mixen. Fertig. Und laaaangsam trinken. Wenn er nicht kühl ist, sondern sich erwärmt hat - Eiswürfel dazu oder im Kühlschrank abkühlen.

Für die Säfte: Alles mit einem Zentrifugalentsafter oder auch Slow Juicer entsaften. Das ist die perfekte Versorgung für deine Zellen.

Machmal kommt die Frage "Kann ich Detox Säfte und Smoothies auch tagsüber trinken, denn da ist ja Obst drin?" Die Antwort: Du kannst sie jederzeit trinken, denn sie sind unheimlich gesund. Beim Saft: mach es wie bei anderen Getränken - bis 30 Minuten vor dem Essen und ab 30 Minuten nach dem Essen wieder (oder beser 60 Minuten).

Beim Smoothie: der ist wie essen... denn es sind ja alle Ballaststoffe noch drin. Und der kann locker auch mal ein Mittagessen ersetzen. Trink ihn immer wenn du Hunger bekommst... er macht super satt und deine Zellen tanzen vor Freude.


Frühstück 2: Obst pur

Wenn du och keine Mixer oder Entsafter hast: Iss morgens Obst (ohne Müsli und Milch, das ist eine sehr ungesunde Kombination). Oder Gemüsesticks?

Iss leicht, verzichte auf Tierprotein. Süsses Obst ist der beste Energy Kick für morgens.

Warum wieso weshalb? Mehr dazu im Modul "Dein optimales Frühstück - Thema der ersten Detox Woche".

EXTRA TIPP: Detox Kosmetik für deine Schönheit

Ich bin Frischepartnerin von Ringana Naturkosmetik. Sprich: Gesunder Kosmetik, die gut für die Haut ist.

Detox Kosmetik: Das ist Kosmetik frei von Schadstoffen. Denn Detox, also Entgiften bedeutet im ersten Step vor allem: Dem Körper keine Schadstoffe mehr zuzuführen und ihm beim Entgiften zu helfen. Hier Detox Kosmetik entdecken >>

Detox Kosmetik für deine Haut >>

Gesunde und leckere Detox Rezepte für Mittags

Wenn du ausser Haus isst: Nimm kein Fertigdressing für den Salat! Das ist eine wahre Kalorienbombe und voller E-Stoffe. Nimm dir z.B. eine Zitrone mit (um sie drüber zu pressen) oder Apfelessig. Oder nimm ein klassisches Balsamico-Öl-Dressing.

Iss Mittags einen knackigen Salat!

Die Salate versorgen deinen Körper mit viel frischem Gemüse. Und weil das Rohkost ist, stecken alle Nährstoffe und Enzyme noch drin!

Ich verzichte keinen Tag auf Salat. Entweder ich trinke ihn als Smoothie oder ich ess ihn ganz klassisch zu Mittag. Noch mehr Rezepte für Salat-Dressings - damit keine Langeweile aufkommt!

Avocado Dressing für Salate +

★ 1 reife Avocado (schön weich)
★ 1 kleine Knoblauchzehe
★ 5 EL Wasser
★ 1 TL frischen Dill
★ 1/2 TL Himalaya-Salz
★ 1/2 Zitrone
★ Schwarzen Pfeffer

❤ Dauer: 4 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Dieses Dressing ist toll. Du brauchst kein Öl und es wird super cremig.
2.    Einfach die Avocado halbieren und in kleine Stücke schneiden.
3.    Die Zitrone auspressen.
4.    Und alles zusammen mit dem Pürierstab mixen.
5.    Genial für Gemüse-Sticks, auf grünem Fingerfood, über den Salat...

Würziges Senf-Dressing +

★ grobkörnigen Bio-Senf
★ natives Olivenöl
★ schwarzen Pfeffer
★ Apfelessig
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 2 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Eine kleine Schale nehmen und 4 TL Senf rein geben.
2.    3 EL Olivenöl dazu.
3.    Pfeffer drüber.
4.    2 EL Apfelessig dazu.
5.    Eine Prise Salz dazu.
6.    Und mit einem kleinen Schneebesen gut umrühren.

Spicy Dressing +

★ 2 EL Apfelessig
★ 2 gehackte Knoblauchzehe
★ 1 geriebenes Ingwerstück

❤ Dauer: 2 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Einfach gut mischen.
2.    Geniessen.

Simpel und Gesund: Grüner Kopfsalat +

★ 1/2 grüner Kopfsalat
★ 2 gelbe Paprika
★ 2 Zwiebeln
★ 2 (frische) Knoblauchzehen
★ Himalaya-Salz, Cayennepfeffer
★ Apfelessig
★ 1 Bund Schnittlauch

❤ Dauer: 5 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Wasche die Paprika und schneide sie in kleine Würfel.
  2. Schneide die Zwiebeln in kleine Streifen. Schneide den Knoblauch in kleine Stücke.
  3. Alles mischen.
  4. Apfelessig über den Salat geben, Knoblauch drüber streuen, Cayennepfeffer drüber streuen. Schnittlauch drüber schneiden und gut mischen.
Bunter Quinoa-Salat +

★ 1 Tasse Quinoa
★ 2 Bund Radieschen
★ 1 Bund Petersilie
★ 2 gelbe Paprika
★ 1 rote Paprika
★ 1 Gurke
★ schwarzer Pfeffer + Cayennepfeffer
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 20 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

 

So einfach geht's:

  1. Mach gleich eine grössere Menge Quinoa, so kannst du es vielleicht mit zur Arbeit nehmen, oder für unterwegs...
  2. Quinoa am besten einen Tag vorher in einer Schale mit Wasser einweichen. So wird Getreide leichter verdaulich.
  3. Quinoa abspülen und mit frischer Wasser auf mittlerer Stufe circa 15-20 Minuten köcheln, so dass es schön weich wird.
  4. Schneide die Radieschen, Paprika und Gurke in unterschiedlich geformte Stücke. Das Auge isst schliesslich mit. Und hack die Petersilie ganz fein.
  5. Wenn das Quinoa fertig und abgekühlt ist, einfach alles gut durchmischen.... und vielleicht auch direkt etwas für die nächsten Tag in kleine Gläschen abfüllen und in den Kühlschrank stellen...
Portulak mit Radieschen +

★ 250 g Portulak
★ 1 Bund Radieschen
★ 1 Zwiebel
★ 1 Knoblauchzehe
★ schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer
★ Himalaya-Salz
★ Apfelessig
❤ Dauer: 5 Minuten
❤ Für 2-3 Personen
 

So einfach geht's:

  1. Der Salat ist denkbar einfach gemacht. Einfach Salat waschen und putzen.
  2. Die Zwiebel und Knoblauchzehe klein schneiden.
  3. Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden.
  4. Alles in eine Salatschale und mit Apfelessig, schwarzem Pfeffer und ggf. Himalaya-Salz würzen.
  5. Optional: Plus Cayennepfeffer (super gesund)
Feurige Paprika Sticks +

★ 2 Paprika
★ veganer Brot-Aufstrich
★ frischer Schnittlauch

 

❤ Dauer: 1 Minute
❤ Für 2-3 Personen

Mein Tipp für den Brotaufstrich:
 Arrabiton von Zwergenwiese

So einfach geht's:
1.    Einfach die Paprika waschen und in feine lange Sticks schneiden.
2.    Etwas Schnittlauch klein schneiden und den Arrabiton-Dip damit garnieren.
3.    Fertig.

Für schöne Haut - Gurken +

★ 2 Gurken
★ 1 Bund Schnittlauch
★ 1 kleine Zwiebel
★ Schwarzer Pfeffer
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 3 Minuten
❤ Für 2-3 Personen
❤ Du brauchst einen Hobel

So einfach geht's:
1.    Gurke mit einem Hobel in ultrafeine Scheiben schneiden.
2.    Schnittlauch klein schneiden.
3.    Zwiebel ganz klein und fein schneiden.
4.    Mischen.
5.    Mit schwarzem Pfeffer und ggf. etwas Himalaya-Salz abschmecken. Lecker.

Sticks, Kringel und Co. +

★ 1/2 Gurke
★ 2 rote Paprika
★ 8 Cherry-Tomaten
★ 1/2 Avocado
★ 3 Knoblauchzehen
★ Schwarzen Pfeffer
★ 1/2 Bio-Zitrone
★ glutenfreies Brot
★ frischen Dill

❤ Dauer: 4 Minuten
❤ Für 2-3 Personen
❤ Ideal für Unterwegs

So einfach geht's:
1.    Gemüse in kleine Scheiben, Würfel und Sticks schneiden.
2.    Frischen Dill drüber streuen.
Für den Avocado-Dip:
1.    Knoblauchzehen hacken.
2.    Zitrone auspressen.
3.    Avocado pürieren. Pfeffer drunter mischen. Knoblauch drunter mischen. Nochmal pürieren.

Dazu: glutenfreies Brot.

Leckerer Babyblattspinat +

★ 300 g Babyblattspinat
★ 2 rote Zwiebeln
★ 1 Knoblauchzehe
★ Frische Petersilie
★ Cayennepfeffer
★ Apfelessig
★ Pfeffer
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 2 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Salat waschen.
2.    Zwiebel halbierne und in Ringe schneiden.
3.    Knoblauch pressen.
4.    Petersilie fein schneiden.
5.    Alles schön mischen und etwas Apfelessig und Pfeffer sowie Cayennepfeffer drüber.

Probiotisches Sauerkraut +

★ 300 g rohes Bio-Sauerkraut
★ 1/4 TL gemahlenen Kreuzkümmel

❤ Dauer: 30 Sekunden
❤ Optional: Radieschensprossen
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:
1.    Du brauchst rohes, nicht pasteurisiertes (nicht erhitztes) Bio-Sauerkraut. Das ist toooootal gesund.
2.    Einfach Kreuzkümmel drüber. Und fertig.

EXTRA TIPP: Detox Kosmetik für deine Schönheit

Ich bin Frischepartnerin von Ringana Naturkosmetik. Sprich: Gesunder Kosmetik, die gut für die Haut ist.

Detox Kosmetik: Das ist Kosmetik frei von Schadstoffen. Denn Detox, also Entgiften bedeutet im ersten Step vor allem: Dem Körper keine Schadstoffe mehr zuzuführen und ihm beim Entgiften zu helfen. Hier Detox Kosmetik entdecken >>

Detox Kosmetik für deine Haut >>

Jetzt wird gekocht: Leckere Rezepte für Abends

Alle sind vegan, glutenfrei und ohne schädliche Tierproteine.

Alle Rezepte sind vegan.

Denn Tierprotein ist unheimlich schlecht zu verdauen für unseren Körper. Milch verschleimt unseren Körper und Fleisch liegt uns stundenlang schwer im Magen rum.

Alle Rezepte sind glutenfrei - weil Weizen echt fies ist für unsere Gesundheit. Er macht dir eine Weizenwampe, einen Babyspeckbauch oder einen Bierbauch. Ganz wie man es nennen mag. Er führt zu Bauchfett, das wirlich schlecht für unsere Gesundheit ist.

Und wenn es dir möglich ist: Kauf alle Lebensmittel in Bio-Qualität. Wegen der Pestizide, die heute leider in konventionell angebautem Gemüse und Obst drin sind.

Gefüllte Paprika mit Quinoa +

★ 2 rote Paprika
★ 100 g Quinoa
★ 100 g Nüsslisalat
★ 1 Gurke
★ 2 Chicorée
★ Pinienkerne
★ 1 Avocado
★ 1 Zitrone
★ 2 EL Kokosöl
★  2 frische Knoblauchzehen
★ 1 Zwiebel
★ Himalaya-Salz, Cayennepfeffer

❤ Dauer: 10 Minuten
❤ Für 2 Personen

So einfach geht's:

  1. Quinoa am besten einen Tag vorher in einer Schale mit Wasser einweichen. So wird Getreide leichter verdaulich. Dann einfach ausspülen und mit frischer Wasser auf mittlerer Stufe circa 15-20 Minuten köcheln, so dass es schön weich wird.
  2. Die Paprika waschen, halbieren und entkernen.
  3. Den Nüsslisalat waschen.
  4. 1 Paprika in kleine Würfel schneiden.
  5. Gurke in Scheiben schneiden und vierteln.
  6. Avocado mit dem Stabmixer zu einer Creme pürieren. Mit Zitrone, gepresstem Knoblauch und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  7. Paprika-Würfel, Gurkenstückchen, Nüsslisalat und Sprossen gut mischen.
  8. Paprika-Hälften mit einem Teelöffel mit der Avocadocreme innen bestreichen, dann etwas Salat-Mix darauf legen, dann wieder etwas Avocadocreme,... bis du eine schöne Mischung Avocadocreme-Salat-Mix hast.
  9. Eine Pfanne erhitzen, Pinienkerne reinwerfen (ohne Öl) und kurz leicht braun anbraten.
  10. Chicorée waschen, halbieren, Strunk rausschneiden (der Teil ist sehr bitter und viele mögen das nicht – ist aber seeehr gesund und natürlich essbar). Für 3-4 Minuten in der Pfanne erhitzen. Mit 2 EL Kokosöl.
  11. Servieren. Geniessen. Ideal auch als Vorspeise.

PS: Wenn du Quinoa machst, mach doch einfach mehr davon und mach dir am nächsten Tag einen Salat zum Mitnehmen draus. Für Unterwegs, im Büro,... oder für den nächsten Abend, wenn es mal ganz schnell gehen muss.

Zucchini-Brokkoli-Champignon-Pfanne +

★ brauner Reis
★ 2 Zucchini
★ 1 kleiner Brokkoli
★ 100 g Champignons
★ 2 TL Kokosöl
★ 1 Zwiebel
★ 2 Knoblauchzehen
★ 1 TL Kreuzkümmel
★ 1 TL Paprika
★ 1 TL Chilipulver

❤ Dauer: 30 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Nimm einen kleinen Topf und gib 2 Tassen Wasser hinein. Bring das Wasser zum erhitzen und stell die Wärme dann wieder zurück, so dass das Wasser auf mittlerer Stufe erhitzt wird, aber nicht mehr kocht. Jetzt gib 2 Tassen braunen Reis hinzu. Brauner Reis ist viel gesünder als weisser Reis. Alternative: Wildreis-Mischung.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken.
  3. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen zupfen und die
  4. Champignons in Streifen schneiden.
  5. Nimm eine Bratpfanne und gib 2 TL Kokosöl hinein.
  6. Dann das Gemüse gemeinsam in die Pfanne geben und erhitzen. Ungefähr 4-5 Minuten, so bis die Zucchini-Würfel gerade weich werden. Sie sollten noch schön bissfest sein.
  7. Mit dem Reis servieren.

 

Tomaten-Gemüse-Suppe +

★ 2 Zwiebeln
★ 2 Knoblauchzehen
★ 1/2 Stange Lauch
★ 1/2 Knollensellerie
★ 1/2 Kohlrabi
★ 3 Karotten
★ 150 g Brokkoli
★ 80 g Zuckerschoten
★ 750 g grosse Tomaten
★ 200 g Champignons
★ 2 EL Kokosöl
★ Pfeffer, Himalaya-Salz
★ frischer Basilikum
★ frischer Oregano

❤ Dauer: 35 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Die Zwiebel fein hacken und Lauch, Knollensellerie, Kohlrabi und 1 Karotte in kleine Würfel schneiden.
  2. Die anderen Karotten in grobe Stücke schneiden.
  3. Leg ein paar Scheibchen Lauch und ein paar Karottenwürfel zur Seite.
  4. Den Brokkoli in Röschen aufteilen.
  5. Die Zuckerschoten halbieren.
  6. Und die Tomaten von der Haut befreien. Dazu die Tomaten kreuzweise einschneiden und mit kochendemWasser übergiessen. Nach 5 Minuten kann man die Schale leicht entfernen.
  7. Champignons vierteln.
  8. Während die Tomaten weich werden, kannst du die Zwiebeln und Knoblauchzehen mit etwas Kokosöl in einem grossen Topf anbraten.
  9. Gib dann Brokkoli, Suppengemüse und Karotten dazu.
  10. Gib 5 EL Wasser dazu und brate alles für 10 Minuten leicht an.
  11. Wenn du die Tomaten geschält hast, schneide sie in kleine Würfel und gib sie auch dazu.
  12. Dann kommen 500 ml heisses Wasser dazu, eine Prise Himalaya-Salz und Pfeffer (normaler Pfeffer oder Cayennepfeffer) dazu.
  13. Und alles bei niedriger Hitze für ein paar weitere Minuten köcheln.
  14. Jetzt kannst du alles fein pürieren.
  15. Die Zuckerschoten putzen, kurz heiss überbrühen und dann mit kaltem Wasser wieder ablöschen und zur Suppe dazu geben.
  16. Die Champignons, den Lauch und die Karottenwürfel direkt in die Suppe geben. Sie bleiben roh, und sind somit noch voller Enzyme!
  17. Mit Pfeffer und Himalaya-Salz abschmecken und mit frischem Basilikum und frischem Oregano verfeinern und dekorieren.
Zucchini Mexicana +

★ 2 Zucchini
★ 2 rote/orange Paprika
★ 2 gelbe Paprika
★ 2 Zwiebeln
★ 2 Knoblauchzehen
★ 5 Tomaten
★ 2 TL Sojasauce
★ 1 TL Kreuzkümmel
★ 1 TL Paprikapulver
★ 1 TL Chilipulver
★ frische Oregano-Blätter

❤ Dauer: 15 Minuten
❤ Für 2-3 Personen
❤ Optional: Brauner Reis (+ 10 Min.)

 

So einfach geht's:

  1. Wenn du braunen Reis dazu magst, dann setz den als erstes auf. Alles andere ist recht schnell zubereitet.
  2. Nimm einen grossen Topf und bedecke den Topfboden mit Wasser. Wenn du einen Dünst-Einsatz hast, mach den rein.
  3. Schneide die Zucchini und Paprika in schöne Würfel und gib sie in den Topf. Hacke die Zwiebel und pack sie auch dazu. Alles für circa 5 Minuten dünsten.
  4. Nimm die Tomaten und würfle sie. Und schneide auch den Knoblauch klein. Zerkleinere die Tomaten und Knoblauchstücke mit dem Stabmixer.
  5. Gib jetzt das gedünstete Gemüse und die Tomatensauce in eine Pfanne. Oder giess einfach das Wasser aus dem Topf ab und gib alles zusammen dort rein.
  6. Gib dann1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprikapulver und 1 TL Chilipulver hinzu. Und misch alles kräftig durch. Lass es für 1-2 Minuten kochen, bis die Tomatensauce auch warm ist.
  7. Frische Oregano-Blätter drüber streuen.
Leckere Gemüse-Minestrone +

Gemüse-Minestrone

  •  1 Kohl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Sellerie
  • 1 Zucchini
  • 1 gelber/orangener Sommerkürbis

So geht's:

  1. Gemüse in Stücke schneiden.
  2. Sellerie und die Karotten in Topf mit Wasser bedecken.
  3. Die restlichen Zutaten dazu geben und kochen bis das Gemüse gar ist. Achtung: Nicht zu lange, spricht nicht verkochen lassen.
  4. Mit etwas Cayenne-Pfeffer, schwarzem Pfeffer und Himalaya-Salz abschmecken
Lauch-Gemüse mit Petersilien-Reis +

Lauch-Gemüse mit Petersilien-Reis

★ 1 Tasse brauner Reis
★ 1 Bund Petersilie
★ 3 Stangen Lauch
★ 2 EL Kokosöl
★ 250 ml Sojasahne
★ Himalaya-Salz
★ Pfeffer
★ Muskat

❤ Dauer: 40 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen. Deckel drauf und auf kleiner Stufe kochen lassen. Rund 40 Minuten, bis er gar ist.
  2. Den Lauch halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchscheiben darin anbraten.
  4. Die Sojasahne hinzugeben und einkochen lassen. Mit Himalaya-Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Die Petersilie fein hacken und mit einer Gabel unter den Reis heben.
Linsen-Bratlinge mit Salat +

Linsen-Bratlinge mit Salat

★ 200 g rote oder gelbe Linsen
★ 2 Karotten
★ 1/3 Stange Lauch
★ 100 g Champignons
★ 2 Zwiebeln
★ 2 Knoblauchzehen
★ 2 TL Kurkuma
★ 2 TL Kreuzkümmel
★ 1 TL Currypulver
★ 4 EL glutenfreies Mehl
★ frische Petersilie
★ Himalaya-Salz
★ Pfeffer
★ 4 EL Kokosöl

❤ Linsen 12 Std. vorher einweichen
❤ Dauer: 20 Minuten
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Die Linsen für mindestens 12 Stunden einweichen. Also am besten schon am Vorabend einweichen. Noch länger ist besser.
  2. Die Linsen dann abschütten und gut abspülen.
  3. Schneide die Zwiebeln, den Lauch, die Karotten, Champignons und Petersilie grob klein schneiden.
  4. Alles zusammen mit den Linsen, Himalaya-Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel und Currypulver pürieren. Und das Mehl dazu geben.
  5. Jetzt hast du eine recht klebrige Masse.
  6. Gib 3-4 EL Kokosöl in eine Pfanne und gib dann mit einem Esslöffel kleine Portionen dieser Masse in die erhitzte Pfanne.
  7. Und gut braten bis sie gar sind. Nach 3-4 Minuten wenden.

 

Perfekt dazu: ein bunter Paprikasalat oder leckerer Babyblattspinat.

Stangensellerie-Möhren-Curry +

Stangensellerie-Möhren-Curry

★ 4 Stangen Lauch
★ 5 Möhren
★ 2 Knoblauchzehen
★ 2 EL Kokosöl
★ 1 TL Kurkuma
★ Ingwer, 1 cm Stück
★ 1/2 Bund Koriander
★ 2 EL Sojasahne
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 25 Minuten
❤ Für 2-3 Personen
❤ Statt Pulver: frischen Kurkuma

So einfach geht's:

  1. Den Stangensellerie waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Möhren waschen, halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. 2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Kurkuma, Knoblauch und Ingwer kurz darin anschwitzen.
  4. Das Gemüse hinzufügen. 7 Minuten lang gut umrühren.
  5. Mit 150 ml Wasser ablöschen. Und bei mittlerer Hitze 4 Minuten köcheln lassen.
  6. Die Sojasahne dazu geben, kleingehackten Koriander drunter mischen und ggf. mit etwas Himalaya-Salz abschmecken.
Schnelle Zucchini-Suppe +

Schnelle Zucchini-Suppe

★ 4 Zucchini
★ 4 Kartoffeln
★ 2 Zwiebeln
★ 2 EL Kokosöl
★ 3 Knoblauchzehen
★ 200 ml Sojasahne
★ 1 EL Dijon-Senf
★ 1 Bund Petersili
★ Pfeffer
★ Himalaya-Salz

❤ Dauer: 25 Minuten
❤ Am längsten kochen die Kartoffeln.
❤ Für 2-3 Personen

So einfach geht's:

  1. Zucchini waschen und in Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln schälen und würfeln.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.
  4. Die Zwiebeln in Öl anschwitzen und dann die Kartoffeln und Zucchini dazu zugeben. Gut rühren und anbraten.
  5. Mit 400 ml Wasser aufgiessen, Deckel drauf und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  6. Die Sojasahne mit dem Senf gut mischen. Und dann zur Suppe dazu geben. 2/3 von der Petersilie klein schneiden und dazu geben.
  7. Dann alles mit dem Mixer fein pürieren. Und mit der verbliebenen Petersilie dekorieren.
  8. Variation: Statt Petersilie schmeckt auch Schnittlauch super.

Mach dir gleich deine Einkaufsliste

Je besser du deine Mahlzeiten planst, desto einfacher ist es.

Mach einen Grosseinkauf auf dem Wochenmarkt. Kauf in Bio-Qualität. Plane an welchen Tagen du was kochen wirst. So passieren viel weniger "Ausrutscher beim Essen". Gut geplant ist halb gewonnen. Probier's!

Liebe Grüsse, Kati

 

Hier findest du alle Detox Produkte:

Über diesen Link findest du alle Detox Produkte >>

 

  • Basenkur & Basisches Aktivpulver
  • Probiotikum mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Bentonit Kapseln & Zeolith Detox Pulver
  • Flohsamenschalen & Alpha-Liponsäure
  • Spirulina Algen, Chlorella Algen, Sango Koralle
  • Colon Regeneratur
Detox Produkte ansehen >>