Woche 1: Was du ab heute ändern solltest

Der Weg zur Gesundheit und tollen Figur geht über deine Verdauung. Denn dort sammeln sich – unter anderem – die Giftstoffe, die dazu führen, dass wir unnötigen Speck auf den Rippen haben, schlechte Haut, Cellulite, einen Blähbauch und viele unnötige körperliche Beschwerden.

Ich wünsche dir viel Spass auf deinem Weg! Alles Liebe
Kati

  • Starte jeden Tag mit einem lauwarmen Glas Wasser. Oder zwei. Oder drei. Trinke danach ein Glas warmes Wasser mit Zitrone. Wenn du magst, dann auch mehr.
  • Je mehr stilles Wasser du als erstes am Morgen trinkst, desto besser für deine Entschlackung. Du kannst auch einen kompletten Liter Wasser direkt nach dem Aufstehen trinken. Geh es aber langsam an. Erhöhe die Menge Step by Step. Es muss sich gut anfühlen.
  • Verkleinere dein Frühstück. Wenn du bisher ein grosses, schweres Frühstück hattest, verändere das. Brot, Milch und Tiere gehören morgens nicht in unseren Körper. Das macht uns müde und schlapp. Reduziere es langsam. Ersetze es durch einen grossen Detox Saft oder einen grünen Smoothie.

Wenn du einen Mixer/Entsafter hast:

Mach dir Detox Säfte und Grüne Smoothies. Sie sind ein wunderbarer Detox Booster. Die Investition in einen Entsafter und guten Mixer lohnt enorm:

  • Mach dir eine grosse Portion Detox Saft. Mit so wenig Obst wie möglich. 1 Apfel reicht. Es geht um das Gemüse! Das gibt dir die Power. Obst kann einen Blähbauch verursachen und Fruktose ist für viele nicht so einfach zu vertragen.
  • Probiere Grüne Smoothies aus: Bevor du einen Mixer kaufst, mach dir einen grünen Smoothie bei einer Freundin oder kauf dir im Laden einen und schau wie du den Obstanteil darin verträgst. In grünen Smoothies ist zu Beginn ein hoher Obstanteil, damit es schmeckt. Das kann zu Blähungen führen, einen Blähbauch machen etc. Nicht jeder verträgt Obst gut. Grüne Smoothies sind gesund, aber eben für manch einen auch kontraproduktiv. Und nicht vergessen: Auch Obst ist ein Dickmacher, nimm so wenig Obst wie möglich.
  • Trink langsam. "Kaue" den Saft oder Smoothie. Die Verdauung fängt bereits im Mund an! Achte darauf, dass du weder den Saft noch den Smoothie einfach so herunterschlingst. Besonders den ersten Schluck. Lass ihn kurz im Mund, so dass dein Körper die Information über die gleich aufgenommenen Lebensmittel verarbeiten kann. Ausserdem befinden sich schon im Mund erste Verdauungsenzyme, die deinem Körper dabei helfen, die Nährstoffe aufzunehmen. Mit der Zeit wirst du dich an den Geschmack von grünen Smoothies und Säften immer mehr gewöhnen. Dann ist es der richtige Zeitpunkt den Gemüseanteil zu erhöhen, und weniger Obst zu verwenden.
  • Nimm ausschliesslich biologisch angebautes Obst und Gemüse. Falls Bio-Gemüse und Bio-Obst zu teuer sind, kannst du das konventionell angebaute Gemüse mit einer Mischung aus Wasser und Apfelessig (10:1) reinigen. Leg einfach das Gemüse für eine viertel Stunde in das Wasser und wasch es anschliessend gut ab.

Hier findest du alle Detox Produkte:

Über diesen Link findest du alle Detox Produkte >>

  • Basenkur & Basisches Aktivpulver
  • Probiotikum mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Bentonit Kapseln & Zeolith Detox Pulver
  • Flohsamenschalen & Alpha-Liponsäure
  • Spirulina Algen, Chlorella Algen, Sango Koralle
  • Colon Regeneratur
Detox Produkte ansehen >>