Zutaten für 2-3 Personen:

  • 200 g Nüsslisalat
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Zwiebel (die sind nicht so scharf)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Sprossen, z.B. Rettichsprossen
  • Apfelessig
  • Schwarzer Pfeffer
  • ggf. Himalaya-Salz
  • Falafel aus dem Bioladen

 

Und so einfach geht’s:

  1. Alles Gemüse waschen, putzen, schneiden, mischen. Etwas Apfelessig dazu, fertig.
  2. Falls du noch nie Sprossen selbst gemacht hast: Ist total einfach, ich habe auch eine Anleitung für’s Sprossen ziehen. Kresse kann man z.B. einfach in einem Schälchen auf Küchenpapier oder einem Taschentuch anzüchten. Alles was man machen muss, ist es die Sprossen zweimal am Tag zu wässern bzw. spülen, wenn man einen Sprossenturm hat. Würd ich dir echt empfehlen, denn Sprossen sind noch viel vollgepackter mit Nährstoffen und Vitaminen als das ausgewachsene Gemüse. Meine Lieblingssprossen: Radieschensprossen, Rettichsprossen, Zwiebelsprossen, Brokkolisprossen und Kresse… also, ich geb’s zu: Ziemlich viele. Ich ess sie täglich. Und das würd ich dir auch empfehlen!
  3. Die Falafel kann man natürlich auch selbst machen – aber da die Salate ein schnelles Gericht sein sollen, hab ich hier fertige Falafel aus dem Bioladen aufgelistet.
  4. Also, die Falafel: Einfach in eine Pfanne legen, 2 EL Kokosöl dazu (auf keinen Fall Olivenöl! Das darf man nicht erhitzen. Wissen viele leider nicht.). Und für 2-3 Minuten anbraten. Geht total fix.

Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.