Mehr Motivation für gute Vorsätze

Jetzt sind wir schon wieder mitten drin im Neuen Jahr! Und wie steht es um eure guten Vorsätze?

Habt ihr bisher durchgehalten? Oder hat sich schon der Schlendrian wieder eingestellt? Dann lasst den Kopf nicht hängen, sondern versucht es noch mal! Mit ein paar kleinen Tricks werdet ihr es schaffen durchzuhalten

1. Setze dir überschaubare Ziele

Setze dich nicht zu sehr unter Druck indem du dir ein riesiges Ziel auferlegst. Wenn du beispielsweise abnehmen willst, dann sag nicht: ich will 13 Kilo bis Ostern abnehmen, sondern mache kleine Schritte. Versuch, es mit für Dich machbare Schritte. Vielleicht ein halbes Kilo in einer Woche. Dann kannst Du jede Woche einen kleinen Erfolg feiern.

2. Formuliere klar, was Du von dir selbst erwartest

Unser Gehirn lässt sich programmieren, doch mag es gern einfache Botschaften. Darum formuliere dein geplantes Anliegen so konkret wie möglich. Also sage nicht einfach „Ich möchte mehr Sport machen“ sondern setze Dir ein konkretes Ziel, zum Beispiel: „Ich werde bis Pfingsten 10 Kilometer am Stück joggen können“.

3. Motiviere Dich selbst

Wer kennt sie nicht, die Momente, an denen man sich einfach nicht aufraffen kann. Gut wäre es dann, wenn du dir einen Satz – so etwas wie dein Mantra – überlegst, zum Beispiel „Auch wenn ich heute nicht alles schaffst, so ist es viel mehr als wenn ich gar nichts mache“ oder „Was mich nicht fordert bringt mich nicht voran“. Schreibe dir dein Mantra auf Zettel und lege sie dir gut sichtbar an unterschiedliche Stellen in die Wohnung.

4. Warum willst Du diesen Vorsatz umsetzen?

Oft ist es einfacher deinen Schweinehund zu besiegen, wenn du dir klar darüber wirst, warum du dein Ziel erreichen willst. Warum willst du sportlicher werden, abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören? Schreibe dir deine Ziele auf, formuliere dabei so, als hättest du sie bereits erreicht: „Ich fühle mich frei ohne immer rauchen zu müssen.“ „Ich kann vier Stockwerke hoch laufen ohne außer Atem zu sein.“ Dein Gehirn speichert diese Nachrichten und wird dadurch dein bester Verbündeter!

5. Nimm Dir die Zeit für Deine Ziele

Plane dir deine Ziele fest in den Kalender ein. Willst du zum Beispiel mehr Zeit für deine Hobbys nehmen, so plane dir die Zeit fest ein. Diese Zeit sollte dann nicht verhandelbar sein, sondern eine kleine Oase, die deinen Alltag für deine Wünsche und Ziele unterbrechen soll.

6. Suche Dir Mitstreiter

Gerade wenn es um Ziele geht, die etwas weiter in der Ferne liegen, suche dir Unterstützer. Gemeinsam ist es leichter sich zu motivieren und langfristig am Ball zu bleiben. Sicher gibt es in deiner Gegend weitere Mitstreiter*innen, die ein ähnliches oder sogar das gleiche Projekt haben wie Du. Poste doch einfach mal dein Anliegen bei Facebook oder mache einen Aushang bei einem Supermarkt oder im Kindergarten.

7. Belohne Dich

Besonders bei Zielen, die einen weiten Zeithorizont haben ist es wichtig, sich hin und wieder auch zu belohnen. Du hast dein Etappenziel geschafft und kannst nun eine halbe Stunde am Stück joggen? Du hast bereits 10 Prozent deines Abnehmziels erreicht? Du kannst schon zehn Minuten meditieren? Dann belohne Dich! Geh in die Sauna, kaufe dir ein schönes Buch oder gönn dir einen Kinobesuch. So bekommt auch dein Belohnungszentrum im Gehirn einen positiven Trigger.

8. Notiere deine Erfolge

Mache Dir regelmäßig Notizen wie du dich fühlst, schreibe auf, wie es dir an dem Tag geht, wenn du dein Training absolviert hast oder du ein neues Rezept probiert hast. Mache Fotos von deinen Ergebnissen auf der Waage oder schreibe dir selber ein Lob, wenn du einen Erfolg erzielt hast. Sammele all diese Zettel und klebe sie auf ein großes Blatt Papier, das du gut sichtbar aufhängst. Es soll dich daran erinnern, was du schon alles geschafft hast.

Mache dir klar, dass du dein Ziel erreichen willst, weil du denkst, dass es gut für dich ist, dich in diese Richtung zu entwickeln. Sei nicht zu streng, aber konsequent, belohne dich und feiere dich und deine Erfolge – und dann wird aus deinem Vorsatz Wirklichkeit!
Komm, gib dem Neuen Jahr noch eine Chance und starte neu. Jetzt – und dieses Mal richtig 🙂

Alles Liebe und vieeeeellll positive Motivation!

Eure Kati

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.

Leave A Response

* Denotes Required Field