Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 Hokaidokürbis
  • 1 Packung Sojasahne
  • 1 rote Paprika
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebel
  • 200 g Brokkoli
  • Basilikumblätter
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Stück frischen Ingwer
  • 1 Prise Muskatnuss

 

Und so einfach geht’s:

  1. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch klein hacken.
  2. Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf farblos anschwitzen.
  4. Kurkuma und Ingwer hinzugeben.
  5. Kürbiswürfel dazu geben und kurz mitrösten für 5-6 Minuten.
  6. Mit 1 Liter Wasser aufgiessen und 30 Minuten kochen lassen.
  7. Sojasahne hinzugeben. Ganz kurz weiter köcheln lassen.
  8. Brokkoli in kleine Röschen zupfen und in der Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten für einige Minuten.
  9. Mit einem Stabmixer die Kürbiscremesuppe fein pürieren.
  10. Paprika in ganz kleine Würfel schneiden und kurz in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten (nimm zum Anbraten nie Olivenöl! Es wird toxisch, wenn man es erhitzt).
  11. Dann einfach die Suppe mit etwas Pfeffer, Salz und Muskatnus abschmecken und mit dem Basilikum und den Paprika-Schnips garnieren. Der Brokkoli kann in ein kleines Schälchen. Er wird ebenfalls mit Pfeffer abgeschmeckt.

Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.