Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 kg Tomaten zum Einkochen
  • 300 g Blattspinat
  • 200 g glutenfreie Pasta (aus Mais oder Reis)
  • 5 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Himalaya-Salz
  • Cayennepfeffer
  • Oregano oder Basilikum – natürlich frisch.

 

Und so einfach geht’s:

  1. Die Tomatensauce braucht gut eine Stunde. Wasch die Tomaten, schneide sie in ganz kleine Würfel und koch sie mit etwas Wasser für eine Stunde bei mittlerer Stufe.
  2. Nach einer Stunde die Pasta aufsetzen (kein Salz zum Kochen geben, wenn dann danach dazu. Aber man braucht es ehrlich gesagt gar nicht).
  3. Jetzt den Blattspinat waschen und mit etwas Wasser in einer grossen Pfanne erhitzen. Keine Sorge, das sieht immer monstermässig viel aus. Aber der Spinat fällt total in sich zusammen, denn er besteht ja primär aus Wasser… daher brauchen wir schon eine grosse Menge.
  4. Wenn der Spinat fertig ist: Pfeffer drüber.
  5. Dann Knoblauch, Pfeffer, Oregano oder Basilikum zur Sauce geben.
  6. Nudeln abgiessen, am besten direkt in die Pfanne mit der Tomatensauce geben, alles gut durchrühren. So können sich die Nudeln schön mit der Sauce vollsaugen.
  7. Ein Muss: frische Oregano- oder Basilikum-Blätter drüber streuen. Ein Traum.

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.