Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 Hokaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kurkumapulver (oder frisch!)
  • 3 TL Kokosöl
  • 1 kleines Ingwerstück
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL Chia-Samen
  • 1 Handvoll Sprossen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • schwarzen Pfeffer und Cayenne-Pfeffer

 

Und so einfach geht’s:

  1. Den Kürbis waschen, schälen, entkernen und in Handliche Stücke schneiden.
  2. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Und alles in einen Topf geben.
  3. Wenn du Kurkumawurzel hast, kommt die auch ganz klein geschnitten mit rein. Und ein wenig Cayenne-Pfeffer auch gleich mit rein.
  4. 2 TL Kokosöl dazu. So lange anbraten bis die Zwiebeln glasig sind.
  5. Dann die Kürbiswürfel dazu geben und mit anbraten für 5 Minuten. Jetzt kommt auch das Kurkumapulver dazu.
  6. Dann mit Wasser ablöschen und für 20 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich geworden ist. Dann alles mit einem Stabmixer fein pürieren.
  7. Ab in den Teller. Petersilie draufstreuen (oder druntermischen). Chiasprossen auf der Suppe verteilen. Und die Sprossen drauf… Das ist Kürbissuppe mal ganz anders.
  8. Mit etwas Cayenne-Pfeffer oder schwarzem Pfeffer nachwürzen.

Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.