Egal ob du eine Haarkur selbst machen willst oder Gesichtswasser, Bodylotion, Gesichtscreme oder ein Peeling.

Du findest alles was du brauchst in deiner Küche!

Schön sein ganz ohne Chemie. Klingt gut, oder?

Gesichtsreinigung

Hast du schon mal etwas von der Öl-Reinigungs-Methode gehört? Das faszinierende ist, dass die meisten Leute, denen ich davon erzähle, das noch nie gehört haben. Und auch ich habe erst vor einer Weile davon erfahren. Dabei ist es eine tolle, schonende Methode sein Gesicht von Schmutz, Make up und Unreinheiten zu reinigen. Hier erfährst du alles über die Öl-Reinigung!

Gesichtswasser

Misch einfach etwas Apfelessig mit Wasser, im Verhältnis 2:10. Vielleicht auch  mehr, es kommt auf deine Haut an. Es sollte nicht brennen. Denn du möchtest das Gesichtswasser ja drauf lassen und dich dann eincremen. Die richtige Mischung ist für jeden etwas anders. Der Reinigungs- und Erfrischungseffekt ist toll.

Kokosöl – eines für alles!

Bodylotion, Gesichtscreme, Haarkur, Haarspitzenkur

Wenn du bis jetzt noch kein Kokosöl zu Hause hast, dann wird es spätestens jetzt Zeit. Kokosöl ist wunderbar für unsere Gesundheit. Und zwar in jeder Hinsicht! Nimm es zum Kochen, nimm es zum eincremen, nimm es fürs Gesicht, nimm es für eine Haar-Spitzen-Kur oder eine ganze Haar-Kur…

Auch für Akne und ölige Haut ist Kokosöl toll, es hat eine natürliche antibakterielle Wirkung.

Body Peeling

Das hast du auf jeden Fall in deinem Küchenschrank. Nimm etwas Zucker (egal ob weiss oder braun) und etwas Öl, z.B. Kokosöl oder Olivenöl. Misch beides und dann ab unter die Dusche. Wenn deine Haut etwas fettiger ist, kannst du noch Backpulver oder Natron dazu geben. Probier’s aus!

Zu viel Öl in der Dusche? Eigentlich braucht man auch gar kein Peeling. Ich habe eine Trockenbürste. Damit bürste ich meinen kompletten Körper jeden Tag. Und so bürste ich alle abgestorbenen Hautschüppchen weg und meine Haut ist nach einer Weile Trockenbürsten ganz zart geworden. Natürlich nicht nach dem ersten Mal. Und auch nicht nach einer Woche. Aber nach ein paar Wochen. Und der Effekt hält an! Und es erfrischt. Eine Trockenbürste bekommst man schon für 10 Euro. Schau einfach mal in deiner Drogerie (oder im Bio-Markt)… achte drauf, dass es Naturborsten sind.

[hcshort id=”7″]

Für weissere Zähne

Vergiss die teuren (und giftigen) Bleechings. Und auch die ‘Weiss-mach-Zahncremes’, die besonders schädlich sind. Nimm doch einfach Backpulver oder Natron. Da kostet ein kleines Päckchen nur ein paar Cent. Ich hab immer einen richtigen Vorrat an Natron, denn ich nehm es auch für Gesichtspeelings, Shampoo,…

Also einfach 1 TL Backpulver oder Natron und ganz normal Zähne putzen.

Was auch gut ist – und total gesund: Ölziehen. Mit Olivenöl, Kokosöl oder Sesamöl. Angeblich soll Ölziehen mit Olivenöl auch für weissere Zähne sorgen. Probier es aus. Wie lange. Mindestens 10 Minuten, länger ist besser. Neben macht es auch die Zähne schön sauber.

Gesichtspeeling

Schuppige Haut, Unreinheiten und fettige Haut? Nimm etwas Natron und das Problem wird schnell besser. (wenn du auch innerlich entgiftest!)

Einfach das Gesicht nass machen, die Hände sind dann ja schon nass. Und etwas Natron auf die Hände streuen. Dann kräftig das Gesicht damit rubbeln. Vorsicht: Nicht in die Augen damit kommt. Das ist sehr aggressiv. Und gründlich. Für 1-3 Minuten peelen. So lange bis es kribbelt und unangenehm wird. Dann abwaschen (Augen zu!). Jetzt kannst du Rosenwasser (muss man kaufen, ist aber wunderbar) oder selbstgemachtes Gesichtswasser auf Apfelessig-Basis drauf tupfen mit einem Kosmetikpad. Und dein Gesicht fühlt sich wunderbar an. Trockenrubbeln. Fertig.

Statt Peelings sind auch kleine Gesichtsbürsten toll. Oder ergänzend dazu. Funktioniert wie bei den Trockenbürsten für den Körper. Aber Vorsicht: Im Gesicht sollte man nicht zu fest bürsten, die Haut ist einfach viel viel dünner und empfindlicher. Ich wundere mich immer wieder wie viele Schuppen mir morgens ‘von den Augen fallen’. So kannst du deiner Haut schon morgens beim Entgiften helfen… und bekommst gleich rosig schöne Wangen.

Haarkur

Wie oben schon geschriebe: Kokosöl ist ein Wundermittel. Es macht die Haare samtig weich. Keine Angst, es lässt sich gut auswaschen. Ich lasse es immer über Nacht einwirken, wenn ich Abends eine Haarkur mache (Eine Haarkur geht auch mit Olivenöl wunderbar).

Statt Kokosöl kannst du auch eine Banane und eine Avocado nehmen. Beide müssen richtig reif sein. (Manchmal werden sie ja überreif und dann sind sie nicht mehr zu geniessen, aber für die Haare oder fürs Gesicht sind sie dann super). Einfach fein pürieren, ins Haar, Folie drum. 20 Minuten einwirken lassen. Ausspülen.

Viel Spass beim Ausprobieren!
Kati

Unbedingt gemeinsam ausprobieren… erzähl’s weiter:

Wünsche ans Universum schneller bekommen

Finde im kostenlosen 5 Tage Minikurs heraus, wie du deine Wünche ans Universum schneller bekommst.

You have Successfully Subscribed!

ErfolgsMindset entwicken: Denk dich erfolgreich

Finde im kostenlosen 4 Tage Minikurs heraus wie du spielerisch dein Erfolgs-MindSet entwickelst

You have Successfully Subscribed!

Free Download: Manifestations-Meditation

Hol dir deine kostenlose Manifestations-Meditation

You have Successfully Subscribed!

Wie ich 17 kg abgenommen habe?
Ohne Sport. Aber mit einer echten Ernährungsumstellung und Entschlacken.

 
 
Hol dir jetzt die Kurz-Anleitung zum erfolgreichen Detox. Detox
 
+ Ernährung = Schlank auf Dauer:

You have Successfully Subscribed!

Der 2-Minuten-Detox-Test

Finde mit dem Detox Test heraus, wo du gerade stehst. Und erfahre, wie du deine Ernährung und deinen LifeStyle verbessern kannst.

You have Successfully Subscribed!

32 Schlankmacher Detox Rezepte

Hol dir deine kostenlosen Rezepte:

You have Successfully Subscribed!