Gaaanz oft werde ich gefragt „Warum ist dein Handy immer aus?“. Und ja – ich habe viele Termine und da ist das Handy natürlich aus. Aber auch ansonsten mache ich es höchstens einmal an Tag an. Um meine Nachrichten abzurufen.

Die Frage „Ist Handystrahlung gesundheitsschädlich?“ würde ich mit Ja beantworten.

Elektromagnetische Felder sieht man nicht. Wir können uns das auch nur schwer vorstellen, dass etwas schaden soll, dass wir gar nicht wahrnehmen. Nicht sehen. Nicht hören. Nicht spüren. Und deshalb ignorieren die meisten Leute auch diese Gefahr, die damit verbunden sein kann.

Also. Wir ignorieren das gern. Wissenentlich und auch unwissentlich. Aber es scheint, dass einer der weltgrössten Rückversicherer, die Swiss-RE, den Mobilfunk und die damit verbundene Handystrahlung durchaus sehr ernst nimmt.

Warum? Die Swiss-RE stuft den Mobilfunk in die höchste Risikostufe ein. Interessant, oder? Ein Versicherer stuft Handystrahlung gesundheitsschädlich ein. Das finde ich spannend. Denk mal drüber nach. Vorallem: Die Swiss-RE ist eine Versicherung, bei der sich andere Versicherungs­gesellschaften rückversichern können. Und: Versicherungen geht es immer ums Geld (sorry, meine Meinung – damit meine ich jetzt nicht den einzelnen Versicherungsberater, der sicherlich auch für seine Kunden da ist – ich meine die grossen Gesellschaften). Und eine davon (wieviele es bis jetzt gemacht haben weiss ich nicht) stuft das Risiko als hoch ein.

Unter dem Titel „Unvorhersehbare Folgen elektromagnetischer Felder“ hat die Rückversicherungsgesellschaft ihre Kunden vor den Risiken der Handytelefonie gewarnt.

Was bedeutet das für uns?

Nun ich finde, Elektrosmog ist ernstzunehmen. Und Handystrahlung gehört dazu. Jaaa, es ist ein Alltagsgegenstand geworden. Ja, ich schreibe hier auch am MacBook, ja ich sage nicht es ist einfach. Aber: Es ist auch immer die Frage – sind wir gesund? Wollen wir gesünder werden? Was ist uns wichtig?

Ist Handystrahlung gesundheitsschädlich

Meine Tipps für dich, wenn du dich fragst ist Handystrahlung gesundheitsschädlich:

Mach dein Schlafzimmer zu einer Elektrosmogfreien Zone:

  • Nimm dein Handy nicht mit ins Schlafzimmer. Leg es vor die Tür. Schalte es aus oder in den Flugmodus. Es muss nicht direkt neben deinem Ohr liegen. Wäre besser es ist die meiste Zeit weit davon entfernt.
  • Brauchst du dein Notebook im Schlafzimmer?
  • Und was ist mit dem Radiowecker?
  • Muss der Fernseher im Schlafzimmer sein/ im Standby sein?
  • Je weniger Eletronik im Schlafzimmer, desto gesünder lässt es sich schlafen.

 

Wenn du dein Handy nicht brauchst, mach es aus.

Ehrlich. Für mich war das anfangs komisch, für jeden ist das wahrscheinlich so. Aber nach einer Weile ist es auch befreiend. Nicht mehr ständig erreichbar zu sein. Das ist heute doch schon ein Luxus. Ganz oft höre ich „Aber Sie müssen doch erreichbar sein!?“ Und dann denke ich nur: „Ehrlich? Muss ich das? Wer sagt das?“.

Ernährungsumstellung + Detox = Wunschfigur

Ich bin dann erreichbar, wenn ich es will. Und das ist wunderbar! Und mir ist es ziemlich egal, ob irgendein Verkäufer mich nicht telefonisch erreicht. Die Werbung kann ich mir gut ersparen. Und meine Kundinnen schreiben mir meist eh erstmal eine E-Mail oder kommen über Empfehlungen. Und für alle, die dann anrufen, gibt es eine Message auf dem Handy „schreib mir eine E-Mail“. Eigentlich ganz einfach. Und sehr schön. Ich bin gerne nicht erreichbar.

Weil ich gerne selbst über meine Zeit bestimme. Und weil ein Handy stört. Im Detox Coaching ist es eh aus. Und wenn ich Online Coachings mache, würde es auch stören. Und wenn ich an meinem neuen Buch schreibe, würde es auch stören. Wenn ich recht überlege: Eigentlich stört es immer 🙂 Und wenn ich telefnieren will, dann telefniere ich über Skype oder über meine Voip-Nummer.

So zurück zum Elektrosmog – am besten wäre es, wenn du abends das WLAN immer ausschaltest.

Da brauchst du es ja eh nicht. Ein kleiner Klick – also den Schalter umlegen – und schon ist es gesünder. Den Fernseher richtig ausschalten statt Standby und auch die Kaffeemaschine nicht im Standbymodus lassen. Es sind Kleinigkeiten mit denen du viel bewegen kannst. Klar – wenn du dich nur gesund ernähren willst, wird das nicht so auf deiner To Do List stehen. Aber wenn wir sehr krank sind, wenn du vielleicht Krebs hast oder auch nur Schlafprobleme, dann ist es allein schon einen Versuch wert. Und es wert hier mehr zu recherchieren.

Wenn du mehr wissen willst, bekommst du hier tolle Informationen: Ist Handystrahlung gesundheitsschädlich – DiagnoseFunk

Liebe Grüsse aus Zürich
Kati


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.