Essen aus der Mikrowelle ist gesundheitsschädlich

Ist die Mikrowelle schädlich? Ja. Essen aus der Mikrowelle schädigt unser Blut. Nicht nur, dass es nach dem Erwärmen in der Mikrowelle absolut tot ist – Also unser Körper daraus keinerlei Nährstoffe mehr ziehen kann. Es schädigt unserer Gesundheit.

Leider erzählt uns das keiner. Und eine Mikrowelle ist bequem. Ich hatte auch lange eine. Früher. Als ich noch sehr ungesund gelebt hab. Da hab ich die auch oft benützt. Als ich das erste Mal etwas über die krassen ‚Nebenwirkungen der Mikrowelle‘ erfahren habe, da hab ich sie weggeworfen.

Unglaublich, dass das Gesetzt Mikrowellen nicht verbietet. Dabei waren die in Deutschland sogar schon einmal verboten! Und nicht nur dort.

Die Nazis haben die Mikrowelle einst erfunden, an der Humboldt-Universität in Berlin. Aber als sich dabei gezeigt hat, dass das Gesundheitsrisiko viel zu hoch ist, hat man sie im ganzen deutschen Gebiet verboten. Nach dem Krieg haben die Russen dann die Forschungsdokumente gefunden und ein paar Geräte. Alles selbst ausprobiert uns sie auch für eine Zeit verboten. Die Die Sowjets hatten sogar eine internationale Warnung über die biologischen und gesundheitlichen Gefahren bei der Benutzung von Mikrowellen herausgegeben.

Und das wird heute dann wieder verkauft. Der Schweizer Ernährungswissenschaftler Dr. Hans-Ulrich Hertel hat sich 1989 mit Mikrowellen und den Folgeschäden auseinander gesetzt. Und eine Studie durchgeführt.

Eine Studie, deren Veröffentlichung von einem Schweizer Gericht verhindert wurde (wie so oft der Fall). Warum? Weil die Industrie meist mächtiger ist als eine Einzelperson. Und weil es wie immer um viel Profit geht.

1993 hat ihm das Kantonalgericht in Bern verboten seine Forschungsergebnisse zu veröffentlichen. Der Rechtsstreit ging eine Weile und auch die Presse wurde ruhig gestellt. Jede Kritik an Mikrowellen barg die Gefahr einer Klage. Toll, oder!?

Dr. Hans-Ulrich Hertel gab nicht nach. Und 1998 erklärte das Europäische Gericht für Menschenrechte, dass das Urteil ungültig war. Weil es gegen das Recht auf Freiheit der Meinungsäusserung verstösst. Interessant, dass das vorher keinem aufgefallen ist. Heute sind seine Forschungsergebnisse vielfach bestätigt.

Aber was passiert nun, wenn man Essen aus der Mikrowelle isst?

Es kommt zu frappierenden Veränderungen im Blut:

  • Mikrowellen-Essen führt zu einem Rückgang aller Hämoglobin- und Cholesterinwerte.
  • Das ‚gute‘ (hochdichte) Cholesterin, auch HDL genannt weisst markante Veränderungen auf. Und auch das ’schlechte‘ niedigdichte Cholesterin, das LDL.
  • Und auch die Zahl der Lymphozyten, also der weissen Blutkörperchen verändert sich stark.
  • Es kommt also zu verschlechterten Erythrozyt-, Hämoglobin-, Hämatokrit- und Leukozyt-Werten.
  • Die Zellmembran wird durchlässiger – somit sind die Zellen nicht mehr gut geschützt gegen Viren und Co.
  • Die Zellen steigen auf eine Not-Energieversorgung um. Sprich: von aerob auf anerob.
  • Statt Wasser und Kohlendioxid, produzieren die Zellen jetzt Wasserstoffperoxid und Kohlenmonoxid. Das ist ein Gärprozess. Die Quelle von Krebs übrigens. Es bilden sich chemische und radiolytische Verbindungen, die unseren Körper überfordern.

[hcshort id=“7″]

Das Essen aus der Mikrowelle hat keinerlei Nährwert mehr.

  • Die Bio-Verfügbarkeit von den Vitaminen C und E, vom Vitamin-B-Komplex, von essentiellen Minerailen und fettähnlichen Substanzen nimmt deutlich ab.
  • Das bedeutet: Unser Körper kann die im Mikrowellen-Essen enthaltenen Nährstoffe nicht mehr aufnehmen. Auch wenn sie da sind.

Für Mamis: Das Aufwärmen oder Auftauen von Muttermilch in einer Mikrowelle führt zum Rückgang der in der Milch vorhandenen Antikörper.

Auch bei niedrigen Temperaturen. In einer Stanford-Studie hat sich gezeigt, dass das Aufwärmen einen nachweisbaren Rückgang aller getesteten Abwehrfaktoren zur Folge hatte.

Alles Liebe
Kati

PS: So viele wissen das nicht, poste es auf Facebook:


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.