Darf man in der Schwangerschaft auch grüne Smoothies trinken? Das fragen mich Freundinnen oft, die gerade erst mit dem Detox Life Style begonnen haben. Und es freut mich jedes mal: Denn grüne Smoothies zu trinken ist das tollste was du deinem Baby in der Schwangerschaft ernährungsmässig schenken kannst!

Schwanger sein. Das ist so eine aufregende Zeit. Voller Vorfreude. Neuem. Aufregenden Emotionen. Und voller Fragen. Jetzt verändert sich dein ganzes Leben. Und es ist toll, jetzt noch mehr Fokus auf gesunde Ernährung zu legen.

Grüne Smoothies sind eine hochwertige Eisenquelle und Folsäurelieferant in der Schwangerschaft und Stillzeit. Und auch danach für deine Kleinen!

Viele Frauen stellen ihre Ernährung auf den Prüfstand, wenn sie schwanger sind.

Das ist wunderbar. Wenn du ein Baby möchtest, dann ist ausreichend Folsäure (Vitamin B9) ganz wichtig. Da Folsäure sowohl für die Bildung roter Blutkörperchen als auch für die Bildung von Noradrenalin und Serotonin wichtig ist.

  • Das Schöne: Grüne Smoothies sind echte Folsäurelieferanten. Sie eignen sich wunderbar, um die Folsäurespeicher bei Schwangeren und jungen Mamis aufzufüllen.
  • Wo viel Folsäure drin ist? Vor allem in Feldsalat, Spinat und diversen Kohlsorten. Und im Sommer bekommst du sie auch in Erdbeeren und Kirschen.
  • In Nahrungsergänzungsmitteln bringt sie dir nur halb so viel, denn die Bioverfügbarkeit ist in frischer lebendiger Nahrung so viel höher als in irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln, die man Schwangeren immer all zu gern aufdrängt.
Grüne Smooties in der Schwangerschaft: Schwanger - grüne Smoothies?

Grüne Smoothies, Detox Smoothies – das ist dein idealer Lieferant für Nährstoffe, die du sehr gut aufnehmen kannst.

  1. Das Blattgrün steckt voller pflanzlichem Eiweiss und Eisen. Eisen ist besonders wichtig, da sich die Blutmenge bei Schwangeren im Lauf der Schwangerschaft um 50 % erhöht.
  2. Und du bekommst jede Menge Mineralstoffe wie Magnesium und Calcium, die für die Knochenbildung des Babys wichtig sind. Und da du Blattgrün mit Früchten kombinierst, nimmt dein Körper den hohen Vitamin-C-Gehalt in den Früchten viel besser auf.
  3. Du siehst: Detox Smoothies sind eine ideale Ergänzung deiner Ernährung in der Schwangerschaft. Wenn du schwanger bist, dann mach grüne Smoothies zu einem wesentlichen Bestandteil deiner Ernährung!

Grüne Smoothies helfen bei Verdauungsproblemen

Viele Schwangere haben im Lauf der Schwangerschaft irgendwann Verdauungsproblemen. Und oft Verstopfung. Da sind Detox Smoothies ideal. Denn Grüne Smoothies stecken voller Ballaststoffe. Und Ballaststoffe sind ideal und wichtig für einen normalen Stuhlgang.

Wenn du deine Verdauung mehr auf Schwung bringen möchtest: Mach ein bisschen Leinsamen oder Flohsamenschalenpulver in deinen Detox Smoothie. Aber nur ein bisschen, nicht übertreiben.

Worauf sollten Schwangere bei grünen Smoothies achten:

  • Wasch dein Obst und Gemüse gut ab. Damit keine Pestizide und Bakterien drauf bleiben, durch die Listeriose oder Toxoplasmose übertragen werden könnten.
  • Und bring Abwechslung in deine Obst- und Gemüseauswahl. Iss abwechslungsreich. Iss nicht jeden Tag das gleiche Gemüse.
  • Und bei Wildkräuter solltest du etwas zurückhaltender sein, generell bei Kräutern.

Wenn dein Baby da ist: Grüne Smoothies in der Stillzeit

Als junge Mami hast du einen hohen Nährstoffbedarf. Gerade wenn du stillst. Dein Körper braucht jetzt jede Menge Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Und Ballaststoffe und Aminosäuren.

Junge Mütter, die stillen und nicht auf ihre Ernährung achten bekommen oft Mangelerscheinungen wie

  • Haarausfall
  • brüchigen Nägeln
  • Wadenkrämpfen
  • und permanente Erschöpfung

 

Du fühlst dich schlapp? Füll deine Energiereserven mit einem Detox Smoothie auf.

Mach den grünen Smoothie zu deinem Frühstück. Jeden Tag. So versorgst du dich und dein Baby wunderbar mit allen wertvollen Nährstoffen, die ihr beide braucht. Aber verzichte auf Kohl. Kohl verursacht bei Babys häufig Koliken.

Grüne Smoothies für Kleinkinder

Grüne Smoothies sind wunderbar. In der Zeit bevor du schwanger wirst, damit dein Körper gut vorbereitet ist. Während der Schwangerschaft, damit du dich und dein Baby mit wertvollen Nährstoffen versorgst. Und auch während der Stillzeit sind sie toll für dich und deinen kleinen Schatz.

Grüne Smooties in der Schwangerschaft: Schwanger - grüne Smoothies?

Warum also aufhören? Das schönste was die Ernährung zu bieten hat, solltest du auch deinen Kleinen geben. Sie kennen deine grünen Smoothies doch schon. Als sie noch im Bauch waren, als du sie gestillt hast. Mach einfach weiter damit. Das ist so ein tolles Geschenk für ihre Gesundheit. Du versorgst sie so mit jeder Menge Vitalstoffen.

Damit es den Kleinen auch schmeckt:

  1. Erhöhe den Obstanteil im grünen Smoothies.
  2. Und nimm süsses Obst, kein saures.
  3. Kleine Kinder liebe süsse grüne Smoothies (wenn ihre Geschmacksknospen nicht schon durch zu viel Kinderschokolade verdorben wurden)
  4. Wenn du anfängst dein Baby an Beikost zu gewöhnen, dann kannst du auch mit den grünen Smoothies anfangen. In der Regel geht das schon ab dem sechsten Monat. Also dann, wann die meisten mit dem Stillen aufhören.
  5. Fang mit kleinen Schlucken an. Damit das Verdauungssystem deines Kleinen nicht überfordert wird. Erst mal nur ein bisschen.
  6. Und die Kleinen finden es ganz besonders cool, wenn sie bei der Zubereitung helfen dürfen: Bananen schälen, in den Mixer werfen. Ein bisschen Salatblätter zupfen. Mixer andrücken… und zugucken wie sich alles wild dreht. Das kann ein ganz schönes Abenteuer sein.

Happy Detox! Go green – Kati

Hier geht’s zum Onlinekurs: Entschlacken + Ernährung umstellen