Fragst du dich auch gerade: Grippeimfpung ja oder nein? Ich bin es gerade heute im Det0x Coaching gefragt worden – und dachte mir: Genau die richtige Zeit für einen Post über die alljährliche Frage “Grippeimfpung ja oder nein”.

Wusstest du, dass der Quecksilberanteil in den Grippeimpfungen 25.000-mal höher ist als der Grenzwert der US-Umweltschutzbehörde für Wasser. Das ist irgendwie crazy, oder?

Man hat zum Beispiel im Natural News Forensic Food Lab Quecksilbertests durchgeführt bei Impfstoffen, die von GlaxoSmithKline hergestellt wurden. Charge Nummer 9H2GX. Ergebnis: ein sehr hoher Anteil an toxischem Quecksilber. Die Tests wurden mittels ICP-MS durchgeführt und zeigen, dass Quecksilber mit einem alarmierenden Anteil von 51 ppm (parts per million) in dem Mittel Flulaval enthalten ist. Und das bedeutet: 25.000-mal höher als der von der US-Umweltschutzbehörde festgelegte maximale Verunreinigungsgrad von Trinkwasser aufgrund von anorganischem Quecksilber.

Das bedeutet: Die Belastung ist höher als alles andere was zuvor getestet wurde. Höher als bei Thunfisch und Seefischen – die ja schon bekannt für ihre hohe Quecksilberbelastung sind.

Die Quecksilberkonzentration in diesem Grippe-Impfstoff von GlaxoSmithKline war 100 Mal höher als der höchste Quecksilberwert, der  jemals in einem verunreinigten Fisch gefunden wurde. Das Skurile: Trotzdem wird uns weitläufig empfohlen uns gegen Grippe impfen zu lassen. Vor allem, wenn wir anfällgi sind oder alt sind.

Und damit wäre die Frage “Grippeimpfung ja oder nein” doch auch schon geklärt

Willst du dir Quecksilber spritzen lassen? Für ein leeres Versprechen “keine Grippe zu bekommen”? Quecksilber ist in sehr hohen
Konzentrationen in Grippe-Impfstoffen enthalten. Dein Arzt weiss das (sollte er auf jeden Fall). Wieso empfiehlt er es dir dann vielleicht? Steckt da Profit dahinter? Quecksilber, das du injiziert bekommst kann eine Gehirnschädigung verursachen.

Was steht denn eigentlich auf der Packungsbeilage, die wir bei Grippeimfpungen nie zu sehen bekommen?

Die Packungsbeilage räumt „keine kontrollierten Studien“ ein. Das heisst: Es ist überhaupt nicht belegt, dass es etwas bringt. Ist das nicht Wahnsinn? Das heisst soviel wie: Der Hersteller des Grippe-Impfstoffes sagt, dass der Impfstoff niemals wissenschaftlichen klinischen Studien unterzogen wurde. Und das willst du nehmen?

Ich habe einmal eine Grippeimpfung gehabt. Weil es der Arbeitgeber bezahlt hat. Da dachte ich: Kostet nichts, mach ich mal. Und ich hatte 2 Wochen eine Grippe so wie ich es zuvor noch nie hatte. Dumm gelaufen dachte ich damals. Und hab es mir die folgenden Jahre dann zum Glück erspart.

Also was steht da in der Packungsbeilage von Flulaval® „Es wurden keine kontrollierten Studien durchgeführt, die ausreichend aufzeigen, dass es nach der Impfung mit Flulaval® einen Rückgang von Grippe-Erkrankungen gegeben hat.“ Ich beiss mir ins Bein. Warum sollte ich es denn dann nehmen? Da werden wir doch wirklich von vorn bis hinte belogen. Wissentlich. Für dumm verkauft. Um Geld zu verdienen. Auf Kosten unserer Gesundheit.

Grippeimpfung ja oder nein – wenn du schwanger bist

Es gibt keinen Nachweis für die Sicherheit oder Wirksamkeit bei Schwangeren. Die Sicherheit wurde nie belegt. Nie geprüft. Nie bestätigt. Wenn ich schwanger wäre, wäre das alleine schon Grund genug mich nicht impfen zu lassen. Wer will schon die Gesundheit seines Babys aufs Spiel setzen?!

Was glaubst du wie viel Schaden das Quecksilber aus der Grippeimpfung bei deinem ungeborenen Baby anrichten kann? Lass lieber die Finger davon.

Ich selbst habe aufgehört mit Ärzten zu diskutieren (gut ich gehe auch nicht mehr hin). Ich recherchiere selbst. Genauso wie der der Dentalhygiene (Zahnreinigung). Da heisst es immer “Waaas?! Fluorid ist so wichtig für die Zähne”. Da diskutiere ich gar nicht mehr. Das ist mir einfach zu blöd. Fluorid ist in Rattengift. Fluorid ist in Psychpharmaka.

Die Wirksamkeit von Fluorid bei Karies wurde in Doppelblindstudien nie belegt. Nie. Ich lass mich nicht verschaukeln und auch nicht mehr beeindrucken. Glaub nicht alles, was man dir erzählt. Ich weiss, Recherche ist aufwändig. Aber es gibt tolle Seite wie NaturalNews, Zentrum der Gesundheit oder auch den Kopp Verlag.

Verursachen Grippe-Impfungen Krebs?

Keine Ahnung. Das wurde nie getestet. Ist irgendwie verrückt? Früher dachte ich immer, wenn ein Medikament auf dem Markt kommt dann ist es sicher. Aber da wird nicht mal getestet was es bei Schwangeren bedeutet. Ob es das Erbut verändert. Ob es karzinoges Potenzial hat. Ob es bei Kindern verträglich ist. Sind doch eigentlich ganz wichtige Fragen.

Grippe-Impfstoffe enthalten Formaldehyd und Natriumdeoxycholat

Was steckt ausser Quecksilber noch drin? Neurotoxische Chemikalien.

Auf der Packungsbeilage von Flulaval® steht, dass jede Dosis bis zu 25 μg Formaldehyd (ein Neurotoxin) und bis
zu 50 μg Natriumdeoxycholat enthält. Hmmm. Plus Quecksilber.

Welche gesundheitlichen Folgen kann das haben:

  • Erbrechen
  • Schmerzen in der Brust
  • allergisches Mundödem
  • Anaphylaxie
  • Laryngitis (Kehlkopfentzündung)
  • Muskelschwäche
  • Arthritis
  • Schwindelgefühl
  • Tremor (Zittern)
  • Guillian-Barré-Syndrom
  • Krämpfe / Krampfanfälle
  • Fazialisparese (Lähmung der Gesichtsnerven)
  • Kranialnervparese (Lähmung der Hirnnerven)
  • Enzephalopathie (krankhafte Veränderungen des Gehirns)
  • Lähmung der Gliedmassen
  • Atembeschwerden,…

Und das alles ohne einen Nachweiss auf die Wirksamkeit der Grippeimpfung. Wenn du meine Antwort möchtest “Grippeimpfung ja oder nein?” – eindeutig Nein. Es gibt keinen Vorteil. Keinen. Und jede Menge Nachteile.

Lass die Finger davon. Schau dir lieber die Detox Tipps an. Denn ein gesunder Körper ist nicht mehr anfällig für Krankheiten. Ich wohne in Zürich, hier ist es im Winter arschkalt (ja ehrlich, von November bis Februar regiert hier der Nebel und die Kälte – deshalb verschwinden dann auch so viele in Ferien, die mehr als 3 Wochen dauern).

Anyway – ich habe seit fast 2 Jahren keine Grippe mehr gehabt. Keine Erkältung. Keinen Schnupfen. Niemals. Weil ich regelmässig entschlacke. Meine Ernährung usmtellt habe, mich gesund ernähre.

Grippeimpfung ja oder nein

Starte jetzt deinen Detox Lifestyle. Gesunde Ernährung und Enschlacken schützen dich vor Grippe und Erkältung. Eine Grippeimfpung wird das wohl ehr nicht. Ich freu mich auf viiiiiel Schnee – so wie im letzten Jahr. Damit ich mit Sunny wieder durch den Schnee fegen kann…

Liebe Grüsse aus Zürich
Kati


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.