Seit den 40er Jahren gilt Fluor als das Allheilmittel zur Kariesprophylaxe. Dabei ist Fluor ein gefährliches Gift. Seine Toxizität liegt oberhalb der von Blei. Es ist zweimal so giftig wie Arsen.

Der gleiche Stoff, der unserer Zahnpasta beigefügt wird – Natriumfluorid – ist auch ein sehr wirksames Insektizid bzw. Rattengift.

Aber Fluorid soll doch gut sein gegen Karies?

Der medizinische Nachweis von Fluor als Kariesprophylaxe ist bis heute nicht (!) bewiesen. Trotzdem gibt es Länder die sogar ihr Trinkwasser fluoridieren.

Alle Doppelblindstudien haben bislang nie einen statistisch signifikanten Vorteil bei Fluorvergaben erbracht. Mehrere Feldstudien in den USA, Neuseeland und Kanada haben gezeigt, dass in Regionen ohne Trinkwasser-Fluoridzufuhr in Wahrheit weit weniger Karies auftrat.

Warum ist dann überhaupt Fluorid in der Zahnpasta?

  • Fluor ist in grossen Mengen ein Abfallprodukt bei der Aluminiumherstellung.
  • Ein Abfallprodukt, das eigentlich teuer entsorgt werden müsste.

Fluorid in Zahnpasta, billigem Kochsalz und Medikamenten

  • Schon seit 1854 ist bekannt, dass Fluor die Schilddrüse schädigen kann und zu Kropfbildung führt.
  • Herz, Knochen und Zähne werden schon bei der Aufnahme von mengen weit unterhalb der toxischen Grenze geschädigt.
  • Weltweit nutzen rund 60 Psychopharmaka Fluor als wichtigsten Bestandteil.

Warum Fluorid in Psychopharmaka enthalten ist?

Fluorid schaltet langsam und sukzessive den freien Willen des Menschen aus. Was letzten Endes ja auch der Sinn von Psychopharmaka ist. Fluorid ist auch in Neuroleptika enthalten. Diese werden in der Psychiatrie zur Behandlung von Psychosen eingesetzt. Mit teilweise katastrophalen Nebenwirkungen.

Ist das wirklich etwas, dass du dir zweimal am Tag direkt über die Mundschleimhaut in dein Blut transportieren möchtest?

Der Wahnsinn darin: In der Drogerie gibt es kaum noch Zahnpasta ohne Fluorid. Weil fast alle so fest glauben, dass es etwas gutes sei. Es steht sogar dick und fett vorne drauf. Und bei einer Zahnreinigung bekommt man die Zähne fleissig eingepinselt, sofern man nicht widerspricht.

Je grösser eine Lüge. Je lauter sie erzählt wird. Je öfter sie wiederholt wird. Desto mehr glauben sie. Bis keiner mehr auch nur glauben mag, dass es eine Lüge ist.

[hcshort id=“7″]

Im Bioladen gibt es fluorid-freie Zahnpasta. Sie kostet rund 3-4 Euro.

Eine Investition in die Gesundheit, die sich lohnt. Und das Kochsalz mit extra Jod und Fluorid? In die Tonne. Kauf dir hochwertiges Himalaya-Salz. Stopp die Giftstoffzufuhr in deinen Körper!

Kauf dir gleich neue, das geht alles über deinen Mundschleimhaut DIREKT in deinen Körper! -Kati

Unbedingt weitersagen:


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer des Vereins Mindfulness for Children. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen gecoacht. Alleine in den letzten beiden Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.