Ernährung umstellen: Vegan, was isst man da?

Ernährung umstellen vegan wie geht das

Die grosse Frage, wenn wir uns gesünder ernähren wollen. Wir haben viel recherchiert. Herausgefunden, dass vegane Ernährung gesund ist. Und wir entsprechend weniger Fleisch und Milchprodukte essen sollten. Oder die Ernährung auf vegan umstellen. Einzige Frage, die jetzt auftaucht: Ernährung umstellen auf vegan – wie geht das? Was esse ich denn dann?

Mir ging es auch so als wir die Ernährung umstellen mussten (und wollten). Ich dachte anfangs: Jeden Tag gedünstete Karotten udn Brokkoli, uah. Mir fehlte die Kreativität. Ich hatte keine Ahnung was man ausser Fleisch und Pasta sonst noch so kochen kann. Schliesslich haben die meisten von uns von klein auf gelernt, dass Gemüse nur eine Beilage ist. Das Fleisch auf den Teller gehört und Salat nur in den kleinen Schälchen gegessen wird. Hmm… da stand ich nun. Hochmotiviert, aber keine Ahnung.

Ernährung umstellen vegan aber wie?

So haben wir unzählige Rezeptbücher gekauft, der Schrank ist mittlerweile voll, ich glaube wir haben so um die 50-60 Rezeptbücher (jaa, es gibt total viele gute Rezeptebücher) und nach einer Weile wurde die vegane Ernährung ganz normal. Es ist wie bei jeder Veränderung in unserem Leben. Wir brauchen Zeit dafür. Die wenigsten Veränderungen passieren über Nacht. Von Heute auf Morgen. Das ist vielleicht in Kinofilmen so, im echten Leben – meiner Meinung nach – eher selten.

Also: Lass dir Zeit.

Du brauchst nicht mal viele Rezeptbücher zu kaufen, das Internet ist voll von guten veganen Rezepten. Auch hier auf meinem Blog findest du über hundert vegane Rezepte. Und glutenfreie Rezepte.

Kostenloses eBook: Detox Rezepte

Wie bei allem gilt: Stress dich nicht. Erwarte keine Perfektionismus. Der Weg zählt. Jedes Glas Milch, das du weniger trinkst ist gut für dich. Jeder Joghurt, den du nicht isst, ist gut für deine Gesundheit. Milch verschleimt, wenn du sie weglässt bekommt dein Körper mehr Zeit für anderes – weil er sich nicht um die Entsorgung des Schleims kümmern muss.

Wichtig ist, zu Beginn etwas vorauszuplanen. Ohne Rezepte, ohne alle Zutaten zu Hause, da fällt man schnell in alte Schemata zurück. Das alte kennt man schon, hat man immer so gemacht. Das neue ist noch unbekannt, etwas anstrengend. Also: Lass dich nicht von deinem Heisshunger überraschen. Plane vor.

Mach dir am Wochenende eine Wunschliste mit Rezepten, die du ausprobieren möchtest – und kaufe alle Zutaten dazu ein. Dann hast du alles zu Hause, wenn du kochen möchtest. Ich liebe es immer wieder neue Rezepte auszuprobieren.

Wenn du Rezepte willst, dann schau dir doch auch mal mein eBook an: Die Schlankmacher Detox-Rezepte. Die bekommst du im Onlinekurs zur Ernährungsumstellung übrigens alle umsonst.

Hab ein schönes Wochenende!

Kati

Ernährungsumstellung + Detox = Wunschfigur

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.

About The Author

Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.

Leave A Response

* Denotes Required Field