Gesund abneh­men und das erreichte Gewicht auf Dauer hal­ten. Wenn das dein Ziel ist, dann bist du hier richtig.  Und das schaffst du mit gesunder Ernährung. Deshalb ist eine Ernährungsumstellung so wichtig. Aber das ist manchmal gar nicht so einfach.

Ernährung umstellen, aber wie?

Die Entscheidung deine Ernährung umzustellen ist wunderbar. Gesunde Ernährung MUSS Spass machen. Nur dann funktioniert sie auf Dauer. Nur dann haben wir eine Chance langfristig gesund zu leben, uns gesund zu ernähren.

Um schlank und gesund zu sein, musst du keine anstren­gende Diät ein­hal­ten. Keine Kalorien zählen. Und auch nicht 3 mal je Woche ins Fitness Studio gehen. Viel wichtiger als Sport ist deine Ernährung. Und deine Entgiftung.

Wenn du deine Ernäh­rung umstel­len willst, solltest du langsam vorgehen. So kommt kein Jojo-Effekt auf. Du benö­ti­gst also keine Radi­kal­diät. Auf gesunde Art das Gewicht redu­zie­ren ist viel sinnvoller. Und auch gar nicht so schwer.

Du musst dafür weder wochen­lang hun­gern, noch einen strikte Ernährungsplan einhalten.

Essen sollte sich gut und normal anfühlen. Und nicht zum Stress werden.Wenn du deinem Kör­per nicht scha­den willst, soll­test du von sogenannten „Wun­der­diä­ten“ oder “Abnehmpulvern” die Fin­ger las­sen. Das kostet dich nur Geld. Ist ungesund. Und bringt auf Dauer nichts. Verbessere deine Ernährung und du hast Erfolg. Fang einfach an.

Es gibt unzählige Diät­rat­ge­ber, die den schnel­len Erfolg ver­spre­chen, aber langfristig kannst du damit meist nicht schlank bleiben. Denn nur wenn du dich dauerhaft gut ernährst, bist du auch dauerhaft gesund, schlank und vital.

Wis­sen­schaft­li­che Stu­dien haben gezeigt, dass mehr als 80 % der Leute nach ihrer Diät schnell wie­der ihr ursprüng­li­ches Gewicht drauf hatten. Meist sogar noch mehr. Warum? Weil dein Kör­per wäh­rend einer län­ge­ren Diät in eine Art Hun­ger­mo­dus umschaltet. Er legt den Energiesparmodus ein. Und deine Emotionen solltest du dabei auch nicht vergessen. Diät machen und von der Schoko träumen. Was wird wohl nach der Diät passieren?

Ausserdem: Nach jeder Diät braucht dein Körper eine gewisse Zeit, um von dem Energiesparmodus wie­der in den Nor­mal­mo­dus zu schal­ten. Und deshalb nimmt man nach einer Diät auch schnell wieder zu.

Ernährung umstellen, aber wie? Tipp 1:

Streiche die Idee “ab morgen wird alles anders” aus deinem Kopf. Sei realistisch. Sei fair zu dir selbst. Geh langsam vor. Mach dir einen Plan. Was willst du erreichen. Bis wann. Und prüfe, ob das realistisch ist.

Ernährung umstellen, aber wie? Tipp 2:

Da es bei gesun­der Ernäh­rung nicht um schnelle Gewichtsreduktion geht, son­dern um lang­fris­tige Ergeb­nisse: Reduziere ungesundes Essen langsam aber stetig. Und iss immer mehr Gesundes. Sprich Gemüse.

Ernährung umstellen aber wie

 

Ich weiss, zu Weihnachten fällt das besonders schwer. Aber wer sagt denn, dass du perfekt sein musst? Fang mit den einfachen Dingen an. Zu Weihnhten wird es schwer sein auf Plätzchen zu verzichten. Aber vielleicht verzichtest du auf Milch? Müsli mit Milch? Joghurt? Das ist nämlich alles überhaupt nicht gesund. Milch ist ungesund. Milch kann dich krank machen. Wie wäre es ab morgen weniger Milchprodukte zu essen? Das geht, oder? Die Weihnachtsplätzchen gehen wir einfach später an. Nach Weihnachten. Wenn wir den Schwung der Silvestervorsätze haben. Oder?!

Ernährung umstellen, aber wie? Tipp 3:

Iss abwechs­lungs­reich und viel­sei­tig. Schau mal hier auf der Website bei den Rezepten vorbei: vegan, glutenfrei, basisch, ohne Soja. Sprich: gesund und lecker. Ganz wichtig. Es wird sehr viel Unfug erzählt: Fleisch und Milch sind nicht gesund. Reduziere sie. Lies hier mehr über die Ernährungslügen: Ernährungslügen der Industrie. Iss viel Gemüse. Und Obst. Und kauf es in Bio-Qualität. Das macht einen grossen Unterschied.

Ernährung umstellen, aber wie? Tipp 4:

Trin­ke pro Tag min­des­tens 1,5 Liter Wasser. Ohne Kohlensäure. Am besten wären 2 Liter. Aber nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt. Tee ist auch gut, aber wirkt im Körper nochmal anders als reines Wasser. Trink keine Softdrinks, keine Säfte aus dem Supermarkt. Das sind pure Kalorienbomben. Absolut ungesund. Finger weg. Ehrlich. Und trink nur wenig Alkohol, das ist einfach ungesund für uns und macht dick. Ja, Alkohol macht dick.

Ernährung umstellen, aber wie? Tipp 5:

Schau dir meine kostenlosen Youtube Videos zu gesunder Ernährung und Ernährungsumstellung an. Dort erfährst du viel über Obst. Wann ist Obst gesund? Wann ist Obst ungesund? Wann solltest du Obst am besten essen? Und wann solltest du kein Obst essen? Obst und Ernährung umstellen, wie hängt das zusammen? Schau zum Beispiel hier:

Ernährung umstellen: Mit Ernährungsumstellung gesünder werden

Und vergiss nicht, dir den Newsletter zu holen. Dort bekommst du viele kostenlose Tipps aus dem Onlinekurs zur Ernährungsumstellung. Der Kurs geht übrigens 9 Wochen. Eine Zeit, in der du deine Ernährung revolutionieren kannst. Denn Ernährungsumstellung, das macht Spass.

Ernährung umstellen aber wie? Ernährungsumstellung mit Erfolg.

Mach mit und du fragst dich nie wieder “Ernährungsumstellung, aber wie?”. Fang einfach an. Und mach einen Schritt nach dem anderen.

Liebe Grüsse aus Zürich
Kati

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.