Worüber ich immer wieder schmunzle? Und was ich immer wieder gefragt werde? Eiweiss… woher bekomme ich meine Eiweiss?

Meine Teilnehmerinnen im Onlinekurs zur Ernährungsumstellung schmunzeln wahrscheinlich auch. Eiweiss. Ein kleines Märchen…

Wenn du dich fragst, bekomme ich genug Eiweiss als Veganer oder Vegetarier  – also genug Proteine?

Hier eine kleine Übersicht.

Oder lies auch mal die Posts hier zu Fleisch:

 

Protein: Das ist das Haupt-Gegenargument bei veganer Ernährung.

Dabei ist es viel weniger ein Eiweissmangel, über den wir uns Sorgen machen sollten. Viel mehr Gedanken solltne wir uns über einen Eiweissüberschuss Gedanken machen.

  1. Die übermässige Zufuhr von erhitzten Proteinen – also gekochtem/gebratenem Fleisch – ist eine starke Belastung für unseren Körper.
  2. Das Bindegewebe, unsere Blutgefässe und Zellen verstopfen – durch das Übermass an Eiweiss.

Wie hoch ist eigentlich unser Proteinbedarf?

  • 
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt heute „nur noch“ 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.
  • Beziehungsweise 10% der täg­lich aufgenommenen Gesamtkalorienmenge.
  • Wenn du 70 kg wiegst, wäre das ein “ermittelter” Tagesbedarf von 56 g Eiweiss.

Interessant:

Die empfohlenen Proteinmengen wurde in den letzten 40 Jahren immer wieder weiter verringert. Bis jetzt auf aktuell 0,8 g.

Denn ein Übermass an Protein belastet die Gesundheit. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Zahlen in Zukunft weiter korrigiert werde.

Schau dir die Babys an. Und die Muttermilch.

  1. Muttermilch besteht nur zu 1,5 bis 2 Prozent aus Protein.
  2. 
Protein spielt eine grosse Rolle bei allen Wachstumsvorgängen.
  3. Insbesondere beim Zell- und Gewebewachstum (besonders dem Muskelgewebe).
  4. Babys haben den höchsten Eiweissbedarf. Weil sie noch wachsen müssen.
  5. Babys verdoppeln innerhalb von wenigen Wochen ihr Körpergewich.
  6. Muttermilch lässt uns in dieser Zeit am besten wachsen.
  7. Und doch: die Muttermilch enthält höchstens 1,5 bis 2% Protein.
  8. Danach benötigen wir nicht mehr annähernd so viel Protein wie als Baby. Wir wachsen ja nicht weiter. Verdoppeln unsere Körpergrösse nicht mehr.

Abnehmkurs Online

Was ist wichtig für gesunde Ernährung?

  • Eine ausgewogene Kost.
  • Genügend Obst und Gemüse.
  • Glutenfreies Getreide.

Wieviel Protein ist im Obst und Gemüse?

  1. Obst und Gemüse enthalten durchschnittlich 1,5 – 2 % verwertbares Protein.
  2. Getreide enthält 5-20 %.
  3. Nüsse und Samen enthalten bis zu 35% Protein.
  4. Hülsen­früchte enthalten 20-50% Proteinen.

Das ist genug um unseren Eiweissbedarf zu stillen.

Was ist mit Sportlern? Sportler und Protein:

Die Erfolge von vegan lebenden Spitzensportlern sprechen für sich:

  • Carl Lewis:  Neunfacher Olympiasieger im Sprint und Weitsprung. Einer der besten Leichtathleten der gesamten Sportgeschichte.
  • Martina Navratilova: Eine der erfolgreichsten Tennisspielerinnen aller Zeiten. Sie war fast 20 Jahre unter den ersten fünf der Weltrangliste.
  • Der stärkste Mann Deutschlands: Patrik Baboumian. Der stärkste Mann Deutschlands, ein Veganer.

Bleibt nur die Frage: Kennst du genügend leckere vegane Rezepte? Wenn nicht, dann schau mal hier: Vegane Rezepte

Kostenloses eBook: Detox Rezepte

Liebe Grüsse
Kati

PS: Hol dir 32 angesagte Detox Rezepte

Bereit für mehr Detox? Dann hole dir 32 kostenlose Rezepte, die leicht zu kochen sind. Lecker sind. Und voll im Trend liegen. Sie sind aus aktuellen Detox Kochbüchern.


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.