Detox Saft oder Detox Smoothie?

Detox Saft oder Detox Smoothie

Frische Säfte und grüne Detox Smoothies sind gesunde Vitaminbomben.

Sie liefern dir hochkonzentrierte Vital- und Nährstoffe. In ganz natürlicher Form. Beide sind toll, aber natürlich gibt es einen Unterschied.

Was ist der Unterschied zwischen einem Detox Saft und einem Detox Smoothie?

Für einen Saft brauchst du einen Entsafter. Zum Beispiel einen Zentrifugalentsafter. Da kommt das Obst oben rein. Unten kommt der Saft raus. Alle Fasern werden „aussortiert“. Die feste Pflanzenteile weden von den flüssigen Pflanzenteilen getrennt. Ergebnis: Vitaminbombe pur – der Detox Saft.

Für einen Smoothie nimmst du einen Hochleistungsmixer. Alles Obst und Gemüse kommt rein. Dazu etwas Wasser oder Mandelmilch oder Kokosmilch. Und alles wird gemixt: Eine cremige Masse entsteht, dein Detox Smoothie.

Welche Vorteile hat der Detox Saft und welche hat der Detox Smoothie?

Die Vorteile vom Detox Saft

  • Sie sind toll zum Saft-Fasten.
  • Du bekommst sehr viele Vitamine und wichtige Nährstoffe aus sehr viel Obst und Gemüse in einem Glas Saft.
  • Detox Säfte eignen sich super zum entgiften und entschlacken.

Die Nachteile vom Detox Saft:

  • Du musst den Detox Saft frisch trinken. Sprich sofort nachdem du ihn gemacht hast. Sonst sind die Inhaltsstoffe kaputt.
  • Du kannst den Detox Saft nicht aufbewahren. Er hat eine sehr kurze Haltbarkeitszeit.
  • Am besten trinkst du ihn innerhalb von 15 Minuten. Er eignet sich also nicht zum Mitnehmen für unterwegs oder fürs Büro.
  • Und man braucht sehr viel Obst und Gemüse. Sprich: Das wird teuer.
Detox Smoothie zum Entschlacken, Abnehmen und Engiften - Detoxkur, Detoxplan und Detox Diät

Ich mache gelegentlich Saftfasten.

Und dann gebe ich in einer Woche mindestens CHF 150.- mehr aus für Gemüse und Obst.

Weil man natürlich viel Saft trinkt und das meiste vom Gemüse und Obst wegwirft. Der Teil gefällt mir nicht so gut. Sunny (mein Hund) bekommt zwar immer den Trester, aber sie mag es auch lieber frisch am Stück, als meine Tresterreste zu essen.

Bei mir gibt es immer mal wieder Saft Phasen. Aber ich bin mehr überzeugt von Detox Smoothies.

Und ja, ich liebe den Apfel-Ingwer-Shot nach kurzen Nächten und den Detox Saft nach Partynächten. Generell trinke ich aber (fast) jeden Tag Detox Smoothie. Jeden. Jeden. Jeden. Weil es so lecker ist. So einfach gemacht. So gesund. Ich kann da gar nicht mehr drauf verzichten.

Bleibt noch die Frage:

Welchen Entsafter oder Mixer kann ich dir empfehlen?

Die meisten Entsafter lassen sich in Zentrifugalentsafter und nicht zentrifugale Entsafter einteilen. In einem Zentrifugalentsafter wird das Obst oder Gemüse zerkleinert. Und zwar innerhalb von Sekunden. Ohne Witz: Dein Saft ist in 10 Sekunden fertig. Die drehen super schnell. Das ist perfekt, weil es so schnell geht. Und sie sind auch schnell geputzt.

Die Zentrifugalkraft sorgt dafür, dass der Saft aus den Obst- und Gemüseteilen rausgepresst wird.

Die anderen: Nichtzentrifugierende Entsafter zerkleinern das Obst und Gemüse auf unterschiedliche Weise. Zum Beispiel die Slow Juicer. Hab ich auch einen.

Der Saft hat eine höhere Qualität.

Aber: Es dauert 15 Minuten bis dein Saft fertig ist. Das Gemüse und Obst muss geschnitten werden, einzeln rein. Das Putzen ist auch aufwändiger.

Für mich war das auf Dauer nicht praktikabel. Ich habe nicht die Geduld 15 Minuten ein Glas Saft zu machen. Ich will meinen Saft in 30 Sekunden. Und deshalb habe ich mir einen Zentrifugalentsafter gekauft.

Aber ich will dir nicht verheimlichen: Slow Juicer gehen viel schonender mit dem Obst und Gemüse um.

Da keine Hitze entsteht und nicht so viel Sauerstoff an den Saft gelangt. Vitamin und Enzymgehalt sind höher. Und man hat mehr Saft. Dafür sind die Geräte wesentlich teurer. Sie sind gut. Aber bei mir haben sie den Praxis-Dauer-Test nicht bestanden.

Nach anfänglicher Euphorie war es mir dann zuviel Arbeit morgens noch 15 Minuten früher aufzustehen für den Saft. 20-30 Sekunden mehr fallen hingegen nicht ins Gewicht und sind easy umgesetzt… vor allem da der Trester an Sunny weiter wandert und deren ihr Frühstück damit auch schon gemacht ist.

 

Was sind die Vorteile vom Detox Smoothie:

  • Du verwendest das ganze Obst und Gemüse. Mit allen Bestandteilen, Nährstoffen,… Und die Nährstoffe aus Obst und Gemüse wirken im Verbund.
  • Es gibt keinen Abfall.
  • Es sind noch alle Ballaststoffe enthalten. Die Fasern bleiben ja drin. Das ist sehr gut für den Blutzuckerspiegel.
  • Detox Smoothies machen durch die enthaltenen Ballaststoffe satter als Säfte (sehr viel satter).

Meine Empfehlung für Detox Smoothies mit dem Hochleistungsmixer:

Vitamix ist definitiv der beste Hochleistungsmixer, den du bekommst. Aber auch der teuerste. Ich habe beide gestestet. Und  zuerst den JTC gekauft. Heute habe ich auch den Vitamix. Weil er besser ist. HIer geht’s zu den Mixern: Vitamix und Co.

Fazit: Detox Saft oder Detox Smoothie?

Beide sind toll. Für mich überwiegen die Detox Smoothie Vorteile.

Aber es kommt ganz auf deine individuelle Ausgangssituation an. Und wenn du sehr krank bist, dann kann Saft-Fasten ein wunderbarer Weg zurück zur Gesundheit sein. Wenn du danach auch deine Ernährung umstellst.

Denn: Wenn du gesund werden und bleiben willst, dann brauchst eine dauerhaft gesunde Ernährung.

Happy Detox!
Kati

Abnehmkurs Online

About The Author

Kati Mekler

Kati ist Erfolgs-Coach für Frauen, Buchautorin, Theta Healing Ausbilder und Gründer von Mindfulness for Children. Coachings sind via Skype und Telefon direkt über die Website buchbar.

Leave A Response

* Denotes Required Field