Brustkrebs durch Deos, kann das sein?

Britische Forscher fanden erhöhte Aluminiumgehalte in der Flüssigkeit von Brustzysten. Außerdem traten demnach Zysten und Brustkrebs gehäuft in dem Viertel der Brust auf, das sich direkt neben der Achselhöhle befindet.

Die Behörden in Frankreich und Norwegen schätzen, dass bei gesunder Haut maximal 0,6 Prozent des aufgetragenen Aluminiums im Deo in den Körper gelangen. Bei verletzter Haut könnten es bis zu 18 Prozent sein.

Das BfR empfiehlt deshalb, „übermässigen Gebrauch“ von Aluminium-haltigen Deos nach der Rasur zu vermeiden.

Skepsis auch bei Kristalldeos mit Alaun, einem natürlich vorkommenden Aluminiumsalz. Ob dieses bedenkenlos benutzt werden kann, sei wegen fehlender wissenschaftlicher Belege unklar.

Eine große Auswahl Aluminium-freier Deos bietet die Naturkosmetik. Sie versprechen langanhaltende Frische etwa durch ätherische Öle auf Zitrusbasis oder Salbei. Auch bei Luush gibt es tolle Seifen-Deos, die gut wirken.

Wenn du dich gesund ernährst, wirst du auch immer weniger Deo benötigen. Denn dein Schweiss wird nicht mehr stinken. Und du wirst auch weniger schwitzen. Abgesehen davon: Schwitzen ist sehr gesund, über den Schweiss werden viele Giftstoffe mit abtransportiert. Ich habe mir extra eine Infrarotkabine von Physiotherm gekauft um jeden Tag 30 Minuten richtig schön schwitzen zu können. Weil unsere Haut eben auch ein guter Weg ist zu entgiften.

Also: Wird dein Aluminum-Deo weg. Oder willst du irgendwann Brustkrebs haben?

Ich hatte zwei Knoten. Und ich habe meine Ernährung verändert und „alle” Gifte in meinem Zuhause eliminiert. Und dazu gehören auch unsere Kosmetikprodukte. Die sind im Bioladen nicht wesentlich teurer.

Und es gibt auch sehr günstige Alternativen, wenn die Bioprodukte zu teuer sind. So kann man z.B. auch Alepposeife zum Haare waschen nehmen. Ein Stück Seife ist das für 3 Euro. Das hält ewig. Einfach in den Händen aufschäumen und den Schaum dann im Haar verteilen.

Als Conditioner nehme ich eine Apfelessig-Wasser-Mischung. Mir kommt keine Chemie mehr auf und in den Körper. Auch kein Fluorid bei der Dentalhygiene. Egal was der Zahnarzt sagt (in Doppelblindstudien wurde die positive Wirkung von Fluorid nie belegt – aber es ist ein riesiges Geschäft mit einem Abfallprodukt, das teuer verkauft werden kann. Und übriges auch in Rattengift drin ist).

Zurück zum Aluminium in deinem Deo

Deo mit Aluminium kann Krebs verursachen

Aluminium ist ein bekanntes Nervengift, es manipuliert das Immunsystem und schädigt die Erbsubstanz menschlicher Zellen. Bei zahlreichen ernsthaften Krankheiten gelten toxische Aluminium-Verbindungen als mögliche Auslöser:

  • Alzheimer
  • Brustkrebs
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Crohn
  • Allergien

Bei diesen Krankheiten wurden Aluminium-Verbindungen als Verursacher identifiziert:

  • Dialyse-Demenz
  • Knochenerweichung
  • Blutarmut
  • Aluminiumasthma

Die Verbindung von Brustkrebs und Aluminium

Schauen wir uns kurz zwei Forschungsergebnisse der britischen Universität Keele an. Ergebnisse der Untersuchungen:

Frauen, die an Brustkrebs erkranken, haben mehr Aluminium in ihrer Brust als gesunde Frauen.

Die höchsten Gehalte an Aluminium waren dort, wo auch häufiger Tumoren auftreten – in der Nähe der Achsel.

Aluminiumhaltige Deos stehen im Verdacht Krebs verursachen zu können. Gerade gestern habe ich eine „interessante” Fernsehwerbung gesehen: Deo-Werbung, das grosse Versprechen „ohne Aluminium”. Vor einem halben Jahr hat man noch auf „24Stunden-Anti-Schwitzschutz dank Aluminium gesetzt”. Langsam werden mehr Verbraucher wach – und das zeigt sich wohl auch in den Verkaufszahlen der „Verdächtigen”.

Auch interessant – Eine zweite Erkenntnis aus der Keele Studie:
Aluminium ist nicht nur in Deos enthalten, sondern auch in vielen Sonnenschutzmitteln. Nach Angaben der britischen Forscher ist die menschliche Haut für die fraglichen Aluminium-Verbindungen durchlässig.

Alles Liebe
Kati


Kati Mekler
Kati Mekler

Kati ist MindSet Coach und Buchautorin. Kati hat in den letzten Jahren über 13'000 Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet. In den letzten zwei Jahren hat sie über 3'080 Einzel-Coachings gegeben.